HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Anwurf in der Smidt-ARENA ist um 16 Uhr und damit der vor Wochenfrist frisch gekürte DHB-Pokalsieger dieses Duell vor einer stattlichen Kulisse begehen kann, hat man sich bei den Elfen einiges einfallen lassen. Blumen Köllges – bekannt vom Schlebuscher Markt – stellt am Muttertag für die ersten 150 Mütter jeweils eine Rose zur Verfügung. Wer zudem mit einem roten Oberteil kommt, zahlt anstelle des regulären Eintrittspreises von zehn Euro nur 7 Euro. „Wir werden kämpfen bis zum Umfallen, um die Spiele zu gewinnen! Mit Eurer Unterstützung im Rücken kann es nur leichter werden“, verspricht Elfen-Captain Clara Woltering die mit Blick auf den Sonntag erklärt: „Lasst uns gemeinsam die Smidt-ARENA zu unserer Festung machen!“

Die Ausgangsposition für den Finaleinzug ist nach dem 24:21-Auswärtserfolg am Mittwoch sehr gut, aufgegeben hat man sich aber in Oldenburg noch nicht. „Noch ist nichts entschieden – auch wenn es schwer wird“, gibt sich VfL-Coach Leszek Krowicki kämpferisch. Auch Renate Wolf weiß, dass der Finaleinzug nicht nur Formsache ist. „Die Ausgangsposition ist wirklich gut, aber ausruhen dürfen wir uns darauf nicht“, betont die Elfen-Trainerin.

Bei der traditionellen Verlosung bekommen gleich zwei begehrte Objekte einen neuen Besitzer. Verlost wird unter anderem ein Siegershirt vom vergangenen Sonntag mit den Unterschriften der kompletten Mannschaft und auch ein Trikot von Heike Ahlgrimm, die gemeinsam mit Anne Müller als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet wurde, wird verlost.


Autor: Christian Stein