HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen müssen Samstag, 15.00 Uhr, beim ersten Heimspiel an den Start

An die guten Leistungen der Rückrunde der abgelaufenen Saison will die Mannschaft von Renate Wolf anknüpfen. Zum Saisonauftakt gastieren die Elfen am 09. September bei der SG BBM Bietigheim. Das erste Heimspiel gegen den TV Nellingen mussten die Verantwortlichen des TSV Bayer 04 Leverkusen vorverlegen. Ursprünglich sollte die Partie am Sonntag, 17. September um 16 Uhr in der Ostermann-Arena stattfinden, doch die Deutsche Fußball Liga (DFL) terminierte für diesen Tag die Bundesligapartie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem SC Freiburg in der BayArena. Nun steigt die Heimpremiere der Werkselfen in der Saison 2017/2018 am Samstag, 16. September, um 15 Uhr.

„Das ist eine ungewohnte Zeit für uns, aber vielleicht ja auch mal eine Chance neue Zuschauerinnen und Zuschauer für uns zu begeistern“, erklärt Renate Wolf die ungewöhnliche Anwurfzeit. „Außerdem hatten unsere Zweitliga-Volleyballerinnen den Samstagabend bereits für das erste Heimspiel geblockt, da probieren wir mal was anderes aus.“

Die endgültige Zusammensetzung der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) steht nun fest: Der HC Leipzig meldete Insolvenz an und spielt demzufolge in der Saison 2017/2018 nur in der 3. Liga. Der HC Rödertal rückt dafür aus der 2. Handball-Bundesliga nach und spielt erstmals in der höchsten deutschen Spielklasse.

Der TSV Bayer 04 Leverkusen ist dagegen Gründungsmitglied der Handball-Bundesliga der Frauen und startet in seine 44. Bundesliga-Spielzeit. Souverän führt man auch die „Ewige Tabelle“ an. Dort weist man nach 43 Spielzeiten 1.233 Punkte auf. Der HC Leipzig (909 Punkte), der Buxtehuder SV (812 Punkte) sowie der VfL Oldenburg (765 Punkte) folgen auf den weiteren Plätzen.

Den gesamten Spielplan der Werkselfen für die Spielzeit 2017/2018 findet man hier.