HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen beenden Lotto-Cup in Ludwigsburg auf Platz 4

Zwei Wochen vor Saisonbeginn haben die Werkselfen in Ludwigsburg ihr letztes Vorbereitungsturnier bestritten. Obwohl der Mannschaft von Renate Wolf das einwöchige Trainingslager in Saarbrücken in den Knochen steckte, war die Cheftrainerin am Ende mit dem Turnierverlauf und dem 4. Platz beim Lotto-Cup 2017 zufrieden.

Am Samstag starteten die Werkselfen in der Vorrundengruppe D in den diesjährigen Lotto-Cup. In der ersten Partie traf die Mannschaft von Renate Wolf auf die Trierer Miezen. Im Duell gegen den Zweitligisten setzte man sich mit 15:10 durch. In der zweiten Begegnung gab es ein 14:14-Unentschieden gegen den Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau. Durch einen 16:9-Erfolg über den Schweizer Vertreter LK Zug Handball sicherten sich die Elfen den Gruppensieg.

In der Finalrunde am Sonntagvormittag verloren die Elfen zum Auftakt gegen die Neckarsulmer Sportunion mit 10:14, die Partie gegen Waiblingen/Korb wurde deutlich mit 19:9 gewonnen. Durch diesen klaren Sieg qualifizierte man sich für das Halbfinale, dort wartete der Deutschen Meister SG BBM Bietigheim. Die Werkselfen unterlagen am Ende mit 12:17.

Kurios: Ein Spiel um Platz 3 gab es nicht. Die Platzierung wurde direkt im Anschluss an das zweite Halbfinale zwischen der HSG Bad Wildungen Vipers gegen die Neckarsulmer Sportunion per Siebenmeterwerfen entschieden. Die Mannschaft von Renate Wolf verlor gegen die Neckarsulmer Sportunion mit 3:4 und beendeten den diesjährigen Lotto-Cup mit dem vierten Platz.

„Es war ein Turnier mit Höhen und Tiefen, letztendlich bin ich mit den Leistungen meiner Mannschaft und der Platzierung zufrieden. Wir haben uns gut verkauft“, berichtete Renate Wolf, die ihrem Team am Montag einen freien Tag einräumte. Ab Dienstagabend geht es dann in den Endspurt der Vorbereitung auf die am 09. September mit einem Auswärtsspiel bei der SG BBM Bietigheim beginnenden Saison 2017/2018.