HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

In Südhessen wartet die nächste Aufgabe auf die Elfen

Am Samstag geht es für die Werkselfen an die hessische Bergstraße. Um 17.30 Uhr treffen die Bayer-Damen in der Bensheimer Weststadthalle auf den Bundesligaaufsteiger HSG Bensheim/Auerbach. Renate Wolf rechnet im zweiten Auswärtsspiel der Saison 2017/2018 mit einem Gegner, der sich bis zum Ende uneingeschränkt dem Kampf stellen wird.

Wie schon bei der Heimpremiere gegen den TV Nellingen müssen die Elfen am Samstag darum konzentriert und fokussiert in die Partie gehen. Das Team von Heike Ahlgrimm stieg als Meister der 2. Bundesliga souverän in die Handball-Bundesliga Frauen (HBF) auf. Zum Ligaauftakt unterlag die junge Truppe der HSG Bad Wildungen Vipers nur knapp mit 26:29. Die Partie bei Borussia Dortmund fiel letztes Wochenende aufgrund eines Wasserschadens in der Sporthalle Wellinghofen kurzfristig aus.

ersonell kann Trainerin Renate Wolf am Samstag wieder aus dem Vollen schöpfen und hat bei der Aufstellung die Qual der Wahl. „Wir sind auf vielen Positionen besser als die HSG Bensheim/Auerbach besetzt, dennoch werden sie mit der Euphorie des Aufstieges agieren und um jeden Ball fighten“, sagt Renate Wolf. „Wir müssen wieder aus einer kompakten Deckung unser Spiel aufziehen und von der ersten bis zur letzten Minute hellwach sein, um etwas Zählbares mitzunehmen.“

Ein Wiedersehen gibt es für die Elfen am Samstag mit Heike Ahlgrimm, die sowohl als Spielerin (2002 bis 2010) als auch als Trainerin  (2012 bis 2014) beim TSV Bayer 04 Leverkusen aktiv war.

Die Partie aus der Weststadthalle in Bensheim kann man am Samstag ab 17.30 Uhr live im Internet unter www.sportdeutschland.tv/hbf verfolgen.

Nach dem Spiel in Südhessen steht erst einmal die Länderspielpause in der Bundesliga an. Für die Elfen geht es am Samstag, 07. Oktober mit dem DHB-Pokalspiel beim TV Beyeröhde weiter.