HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen gastieren am Samstag beim HC Rödertal

Am Samstagnachmittag (17.30 Uhr, Sporthalle Großröhrsdorf) treten die Elfen in der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) auswärts beim HC Rödertal an. Beim Gastspiel in Sachsen möchten die Rheinländerinnen in die Erfolgsspur zurückkehren und zwei weitere Zähler mit nach Leverkusen nehmen.

Nachdem der Frauen-Handball-Bundesliga-Standort Leipzig auf der Landkarte verschwunden ist, hält der HC Rödertal die Fahne in Sachsen hoch. So wechselten einige Spielerinnen von Leipzig zum HC Rödertal. „Viele Spielerinnen kennen wir in den Reihen des Neulings. Rödertal wird mit der Aufstiegseuphorie das fünfte Spiel in der Bundesliga bestreiten“, sagt Renate Wolf. „Aus einer kompakten Deckung wollen wir die nächsten beiden Punkte einfahren.“

Der HC Rödertal startete als Bundesliga-Neuling mit vier Niederlagen in die Saison 2017/2018. „Wir sind aber gewarnt, der HC hat bei Borussia Dortmund lange mitgehalten und die Partie offen gestalten können“, berichtet die Chefin. Die Begegnung gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen ist erst die zweite Partie, die der HCR vor heimischer Kulisse austragen kann.

Personell müssen die Werkselfen am Samstag weiterhin auf Nationalspielerin Jenny Karolius verzichten. Hinter dem Einsatz von Kim Berndt, die sich eine Verletzung am Sprunggelenk zuzog, steht ein dickes Fragezeichen.

Die Bundesligapartie beim HC Rödertal wird am Samstagnachmittag ab 17.30 Uhr im Livestream unter www.sportdeutschland.tv/hbf übertragen.

Für die Nationalspielerinnen geht es nach diesem Bundesligaspieltag wieder zu ihren Nationalmannschaften. Die DHB-Auswahlspielerinnen bestreiten eine weitere Maßnahme zur Vorbereitung auf die am 01. Dezember beginnende Handball-Weltmeisterschaft im eigenen Land.