HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Juniorelfen landen 30:21-Erfolg gegen den VfL Oldenburg II

Den dritten Sieg in der 3. Liga West haben die Juniorelfen am Sonntagnachmittag unter Dach und Fach gebracht. Gegen den VfL Oldenburg II kam die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg zu einem 30:21 (13:12)-Erfolg. Mit nunmehr 6:6 Punkten liegt die Bundesliga-Reserve des TSV Bayer 04 Leverkusen in der Tabelle auf Platz 6.

Die Gastgeberinnen erwischten gegen den VfL Oldenburg II einen schlechten Start: Das Team aus Niedersachsen ging mit 5:1 (8. Minute) in Führung. „Annika Lott hatte sich schon im ersten Angriff verletzt, konnte in der ersten Halbzeit nicht mehr mitwirken. Ihre Rolle übernahm Jennifer Souza und füllte sie wirklich gut aus“, berichtete Kerstin Reckenthäler. So konnten die Juniorelfen in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit Tor um Tor aufholen. Jennifer Souza gelang in der 29. Minute der 11:11-Ausgleich, zudem erzielte sie auch den 12:11-Führungstreffer. Mit einem Ein-Tore-Vorsprung (13:12) ging es für die Juniorelfen in die Kabine.

„In der Halbzeit habe ich den Mädels gesagt, dass wir da machen müssen, wo wir aufgehört haben, wir müssen unsere Leistung bestätigen. Und genau das haben die Mädels auch getan und eine richtig geile zweite Halbzeit gespielt“, sagte Kerstin Reckenthäler nach dem Spiel. Ab der 41. Minute (17:16) setzten sich die Juniorelfen deutlich ab. Mareike Thomaier, zweimal Lilli Holste und Kim Hinkelmann, die später von der Trainerin für ein gutes Spiel gelobt wurde, brachten ihr Team mit 21:16 (46. Minute) in Führung. Die Gastgeberinnen ließen nicht nach und bauten den Vorsprung weiter aus. Am Ende stand ein hochverdienter 30:21-Erfolg, zu dem Annika Lott im zweiten Durchgang noch sechs Treffer beisteuern konnte.

„Ich bin heilfroh, dass wir die Punkte hier in Leverkusen behalten haben. Das war ein enorm wichtiger Sieg“, sagte Kerstin Reckenthäler. „Ich kann der Mannschaft nur ein Riesenkompliment machen.“

Am kommenden Samstag (17.30 Uhr, Sporthalle Schulzentrum Nord) gastieren die Juniorelfen beim Aufsteiger SFN Vechta, der am Samstag durch den 23:22-Erfolg beim TB Wülfrath den ersten Saisonsieg einfahren konnte.