HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

JBLH: Juniorelfen schließen Vorrunde mit Niederlage beim TV Nellingen ab

Zum Abschluss der Vorrunde der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) mussten die von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg trainierten Juniorelfen eine 19:26 (10:11)-Niederlage beim TV Nellingen hinnehmen. Dennoch beendete man die Vorrunde als Gruppenerster und qualifizierte sich so souverän für die Zwischenrunde.

Im letzten Spiel beim TV Nellingen verzichtete das Trainerduo auf die Leistungsträgerinnen Jennifer Souza und Mareike Thomeier, um anderen Spielerinnen die Möglichkeit einzuräumen, sich zu präsentieren. Nach gutem Start – mit guter Deckung und Torfrau – verloren die Juniorelfen den Faden. Über 3:0, 6:3 und 10:7 (25. Minuten) führten die Gäste über weite Strecken. Doch in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit gelang den Gastgeberinnen ein 4:0-Lauf, so dass der TV Nellingen mit 11:10 in Führung ging. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste nicht mehr zurück, der TVN ging über 16:14 und 19:15 in Führung und baute diese in der Schlussphase bis auf sieben Treffer (24:17, 26:19) aus.

„Leider konnten nur wenige Spielerinnen ihre Chance nutzen. Sophia Cormann hat ihre Sache ordentlich gemacht. Andere Spielerinnen müssen in den nächsten Wochen zulegen, wenn sie sich Anteile erarbeiten wollen. Weiterhin müssen wir unsere Chancenverwertung deutlich verbessern. So haben wir wieder -  ähnlich wie gegen Solingen -  viel verworfen. Mit Blick auf die Zwischenrunde müssen wir daran sehr intensiv arbeiten“, sagt Kerstin Reckenthäler. „Insgesamt haben wir eine gute Vorrunde in der Jugend-Bundesliga Handball gespielt und das muss den Mädels immer bewusst sein, dass dieses Vertrauen in sich selbst und das Team nie angezweifelt werden darf. Von daher lautet unsere Devise: „Mund abwischen und weitermachen“.

Neben den Juniorelfen erreichte auch die HSG Bensheim/Auerbach die Zwischenrunde der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH). Die Südhessen setzten sich am Samstagnachmittag beim TV Nellingen mit 29:26 durch und belegten in der Abschlusstabelle den 2. Platz mit 3:5 Punkten hinter dem TSV Bayer 04 Leverkusen (6:2 Punkten) und vor dem TV Nellingen (3:5 Punkten). Am Ende entschied der direkte Vergleich zugunsten der Südhessen.

Die Zwischenrunde wird an drei Wochenenden ausgetragen. Am 20./21. Januar 2018 steigt der 1. Spieltag, der 2. Spieltag findet am 03./04. Februar statt. Abgeschlossen wird die Zwischenrunde am 24./25. Februar.

Bis zum Jahresende müssen die Juniorelfen noch dreimal in der 3. Liga West ran: Am 18. November erwartet man um 18 Uhr die HSG Blomberg-Lippe II in der Fritz-Jacobi-Halle. Eine Woche später, am 25. November, gastiert man bei Borussia Dortmund II. Die Partie wird um 17.30 Uhr in der Sporthalle Wellinghofen angepfiffen. Am 16. Dezember folgt dann das letzte Spiel des Jahres für die Juniorelfen: Um 20 Uhr ist Aufsteiger SG Menden Sauerland Wölfe zu Gast in der Fritz-Jacobi-Halle.