HBF

 

Final 4

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Juniorelfen messen sich am Samstagabend mit der HSG Blomberg-Lippe II

Am Samstagabend (18 Uhr, Fritz-Jacobi-Halle) steigt für die Juniorelfen das nächste Heimspiel in der 3. Liga West. Das Team von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg empfängt die HSG Blomberg-Lippe – eine ebenso spannende wie reizvolle Begegnung, da beide Mannschaften in ähnlicher Konstellation in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) aufeinander treffen könnten.

:8 Punkte weisen die Juniorelfen aus Leverkusen nach acht Spieltagen in der 3. Liga West auf. Am Samstag empfängt das Team von Kerstin Reckenthäler eine Mannschaft, die in der Tabelle hinter dem TSV Bayer 04 Leverkusen II liegt. Die HSG Blomberg-Lippe II, bei der Auswahl-Nationalspielerin Nele Franz Dreh- und Angelpunkt ist, belegt mit 4:12 Punkten aktuell den 9. Platz, die Juniorelfen sind Sechster.

Nele Franz hat sich im letzten Spiel einen Nasenbeinbruch zugezogen und wird vermutlich nicht dabei sein. Dennoch kein Grund das Team aus Blomberg zu unterschätzen. „Die HSG verfügt über gut ausgebildete Spielerinnen und versuchen wie wir, oftmals aus einer offensiveren Deckungsformation schnell nach vorne zu spielen“, berichtet Kerstin Reckenthäler.

Bis zum Jahresende müssen die Juniorelfen noch drei Spiele in der 3. Liga West bestreiten. Ein bis zwei Spiele sollte das Team von Kerstin Reckenthäler und Steffi Osenberg auf jeden Fall bis dahin noch erfolgreich gestalten. So lautet jedenfalls auch die Zielvorgabe. Die HSG Blomberg-Lippe II wird die Punkte am Samstag jedoch nicht kampflos hergeben, schließlich brauchen die Ostwestfalen jeden Zähler, um nicht weiter im Tabellenkeller festzustecken.