HBF

 

Final 4

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Juniorelfen empfangen am Samstag SG Menden Sauerland Wölfe zum letzten Heimspiel des Jahres

Am Samstagabend (20 Uhr, Fritz-Jacobi-Halle) treffen die Juniorelfen im letzten Heimspiel des Jahres 2017 auf den starken Aufsteiger SG Menden Sauerland Wölfe. Kerstin Reckenthäler möchte mit ihrer Mannschaft die beiden Punkte gegen den Tabellenvierten unbedingt einfahren.

„Uns erwartet eine schwere Aufgabe im letzten Heimspiel des Jahres“, weiß Kerstin Reckenthäler, die auf die Spielerinnen des Jahrganges 2001 und 2002 aufgrund der Teilnahme am Grenzlandpokal verzichten muss. So fehlen Sophia Cormann, Jule Polsz, Lilli Holste und Kim Hinkelmann. Weiterhin muss Reckenthäler auch auf Mareike Thomaier aufgrund eines Handbruches verzichten. Die Trainerin hofft, dass ihre Spielmacherin zur Zwischenrunde in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) wieder fit ist.

„Ein Sieg gegen den Aufsteiger Menden, der sich hinter Lintfort, Köln und Solingen auf dem 4. Platz festgesetzt hat, wäre enorm wichtig für uns, damit wir nicht ganz unten reinrutschen. Diese Aufgabe wird extrem schwer“, sagt Kerstin Reckenthäler.

Am Dienstag steht dann noch das Nachholspiel bei Borussia Dortmund auf dem Programm. Auch diese Begegnung wird für die Juniorelfen alles andere als ein Selbstläufer werden.