HBF

 

Final 4

 

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore

Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen sind am Samstag zu Gast in der Halle Nord

Nach drei Siegen in Folgen geht es für die Mannschaft von Renate Wolf am Samstagnachmittag (16 Uhr, Halle Nord) zum Tabellenfünften Buxtehuder SV, der als Favorit in der Partie des 17. Spieltages der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) antritt.

Unter der Woche musste Renate Wolf auf die Niederländerin Anouk van de Wiel krankheitsbedingt verzichten. Ansonsten steht ihr das Team beim Auswärtsspiel in Buxtehude zur Verfügung, das zuletzt 6:0 Zähler in Folge einfahren konnte. „Wir werden natürlich alles daran setzen, unsere Serie weiterfortzusetzen, doch in Buxtehude erwartet uns eine ganz schwere Aufgabe“, sagt Renate Wolf.

Am vergangenen Samstag musste sich der BSV mit Coach Dirk Leun nur denkbar knapp mit 26:27 bei Borussia Dortmund geschlagen geben. „Dies macht unsere Aufgabe sicherlich nicht leichter“, sagt Renate Wolf. „Die Spiele in der Halle Nord waren oft sehr eng und wurden erst in der Schlussphase entschieden. Deshalb gilt es für uns wieder aus einer starken Defensive mit der Unterstützung der Torhüter unser Spiel aufzuziehen und das Tempospiel des BSV zu unterbinden.“

Im Hinspiel konnte der Buxtehuder SV einen 27:20-Erfolg in der Leverkusener Ostermann-Arena einfahren.

Die Partie zwischen dem Buxtehuder SV und den Elfen kann man via Livestream unter www.sportdeutschland.tv verfolgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok