HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Clara Woltering ist Handballerin des Jahres

Clara Woltering ist zu Deutschlands Handballerin des Jahres gewählt worden. Die Leser der Fachzeitschrift Handballwoche haben die Torhüterin der Elfen zu ihrer Nummer 1 gewählt. Mit 7520 Punkten stach die Nationalspielerin ihre Auswahlkolleginnen Franziska Mietzner (Frankfurt, 4879) und Susann Müller (Leipzig, 2936) deutlich aus. Im Vorjahr belegte Woltering hinter Grit Jurack noch den zweiten Rang. „Ich freue mich natürlich riesig über die Auszeichnung. Es ist schon etwas Besonderes und eine Anerkennung für die harte Arbeit im Training“, so die 26-Jährige. „Es zeigt aber auch, was hier in Leverkusen für gute Arbeit geleistet wird“, so die Torhüterin, die mittlerweile in ihrer zehnten Spielzeit das Bayer-Trikot trägt.

Woltering ist bereits die siebte Handballerin, die während ihres Engagements in Leverkusen diese begehrte Auszeichnung gewann. Sigrid Berndt (1979), Renate Schulzki (1981), Britta Vattes (1984), Astrid Seiffert, geborene Hühn (1985, 1989 und 1990), Silvia Schmitt (1998), sowie Nadine Krause (2005 und 2006) setzten sich im TSV-Trikot jeweils gegen die Konkurrenz durch. Weitere Titelträger, die im Umfeld der Bayer Handballdamen bestens bekannt sind waren Michaela Erler (1995, 1996), Franziska Heinz (1997), Kathrin Blacha (2003 und 2004), sowie Andreas Thiel (1983-1987, 1989 und 1993)

„Es ist jetzt der erste Titel für mich in dieser Saison, aber ich möchte gerne mit meiner Mannschaft noch mindestens einen weiteren Titel holen“, erklärte Woltering schon mit Blick auf die kommenden Aufgaben in Meisterschaft, DHB-Pokal und Europapokal. „Ich bin sehr stolz auf Clara, denn diese Auszeichnung hat sie sich mit ihren Leistungen in der Vergangenheit wirklich verdient“, kommentierte Renate Wolf die Wahl.


Autor: Christian Stein