HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Stelioplast-Cup: Elfen spielen nach zwei Niederlagen nur um Platz 5

Die quälende Phase der Vorbereitung mit abwechselnden Kraft- und Ausdauereinheiten ist vorbei. An diesem Wochenende kam beim Stelioplastcup in Wittlich zum ersten Mal der Ball ins Spiel. Gegen die hochklassige Konkurrenz mit dem Pokalfinalisten Blomberg und dem spanischen Meister SD Itxako, die sich beide unter anderem mit Spielerinnen aus der dänischen Liga verstärkt hatten, erlitten die Elfen zwei Niederlagen und kämpfen somit nun gegen Trier um den fünften Platz.

 

Der HSG Blomberg-Lippe ist beim Stelioplast-Cup in Wittlich die Revanche für die Pokalniederlage geglückt. Die Elfen mussten sich beim ersten Testspiel über 2 x 25 Minuten Spielzeit am Ende knapp mit 16:19 (8:11) geschlagen geben. Lyn Byl (4) und Laura Steinbach (3) trafen für die Bayer-Handballerinnen am häufigsten. Bei Blomberg strahlten vor allem vier ehemalige Elfen Torgefahr mit insgesamt 17 der 19 Treffer aus, allen voran Alexandra Uhlig (6) und Sabrina Richter (5), vielen noch unter ihrem Mädchennamen Neukamp bekannt. Die Ergebnisse stehen bei den ersten Testspielen weniger im Vordergrund. Man merkte den Lipperinnen an, dass sie bereits mehrere Testspiele im Vorfeld des Turniers bestritten hatten. Trotzdem konnten die Elfen das Spiel weitestgehend eng gestalten, was auch an einer stark haltenden Clara Woltering lag.

 

 

Durch die Niederlage im ersten Spiel benötigten die Elfen schon einen Sieg gegen den spanischen Meister SD Itxako, der sich vor der Saison noch einmal hochklassig verstärkt hatte. Laura Glaser bekam im Tor ihre Bewährungschance und präsentierte sich ebenfalls in einer starken Verfassung. Auch auf dem Feld zeigte sich Renate Wolf experientierfreudig und ließ in Abwesenheit von der derzeit verletzten Anna Loerper neben Anne Jochin auch Elli Garcia auf der Rückraum Mitte agieren, die auch auf der ungewohnten Position eine gute Leistung zeigte. Die Partie verlief lange Zeit ausgeglichen, zum Ende der ersten Halbzeit verloren die Elfen dann jedoch ein wenig die Linie. Dennoch war beim Pausenstand von 10:13 noch alles möglich. Den Start in die zweite Hälfte verschlief das Team von Renate Wolf jedoch ein wenig, Itxako zog davon und brachte den 26:18-Erfolg locker nach Hause.

 

Am morgigen Sonntag treffen die Elfen nun ab 14.45 Uhr auf die Trierer Miezen, die ihre beiden Partien beim Stelioplastcup ebenfalls verloren. Gegen den HC Leipzig unterlagen die Moselstädterinnen mit 22:31, gegen Larvik HK setzte es gar eine 8:34-Niederlage. Im Halbfinale kommt es unter anderem zu einer Neuauflage des Finales im EHF-Pokal von 2009, wenn sich Leipzig und Itxako duellieren. Im zweiten Duell trifft Ex-Elfe Nadine Krause mit ihrem neuen Verein HSG Blomberg-Lippe auf den norwegischen Meister Larvik HK.

 

TSV Bayer 04 Leverkusen – HSG Blomberg-Lippe 16:19 (8:11)

 

Leverkusen: Woltering, Glaser, Byl 4, Zapf 2, Egger 2, Hambitzer, Krüger, Garcia 1, Bönighausen 2, Glankovicova, Steinbach 3, Jochin 2

 

Blomberg: Smits 1, Uhlig6, Leppert 1, Seiffert 4, Krause 2, Richter 5