HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen erwarten am Sonntag Frankfurt/Oder

Mit dem FHC Frankfurt/Oder kommt einmal mehr ein attraktiver Gegner in die Smidt ARENA.

Mehr deutsche Nationalspielerinnen, wie an diesem Sonntag (Anwurf 16 Uhr) gibt es in der Saison nie zu sehen. Ob Franziska Mietzner, die mit 164 Toren einmal mehr die Torjägerwertung anführt, Mandy Hering und Christine Beier oder die auch schon an die Nationalmannschaft anklopfenden Friederike Gubernatis, Susann Schneider oder Melanie Herrmann. Zudem wird am Finaltag der Männerweltmeisterschaft auch eine Leinwand aufgebaut.

FHC-Trainer Dietmar Schmidt kann im Gegensatz zur Hinrunde fast aus dem Vollen schöpfen. „Das Tabellenbild ist trügerisch und die Spiele gegen den FHC waren immer richtig packende Fights“, erklärte Elfen-Trainerin Renate Wolf. In der letzten Saison konnten die Elfen in der ersten Play-off-Runde nach zwei eng umkämpften Partien nur aufgrund eines mehr erzielten Auswärtstores den Einzug ins Halbfinale feiern. Auch die beiden Spiele in der regulären Runde gingen äußerst knapp aus. In der Hinrunde der diesjährigen Spielzeit gelang den Elfen ein klarer Auswärtserfolg, für den vor allem eine gute Abwehrleistung der Schlüssel zum Erfolg war.

Fünf Spiele in Folge, darunter auch auswärts in Leipzig, hatten die Brandenburgerinnen gewonnen und begonnen das Feld von hinten aufzurollen, ehe am vergangenen Spieltag in Blomberg der Höhenflug unsanft gestoppt wurde. Die hohe Niederlage will der FHC möglichst schnell vergessen machen, zumal unter der Woche die Köpfe der Spielerinnen wieder frei wurden. Franziska Mietzner und Christine Beier verlängerten ihre Verträge bis 2013, Kreisläuferin Arjenne Paap hat zudem ihr Kind gesund zur Welt gebracht. Neben der Niederländerin fehlt ansonsten lediglich die vor der Saison aus Blomberg gekommene U20-Nationalspielerin Janine Urbannek wegen eines Meniskusschadens. Bei den Elfen droht neben Anna Loerper auch Penda Bönighausen wegen ihres in Buchholz erlittenen Pferdekusses auszufallen.

Autor: Christian Stein