HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

weibliche A-Jugend mit starker Leistung gegen ASC Dortmund

Die weibliche A-Jugend hat sich im Halbfinal-Hinspiel um die Westdeutsche Meisterschaft eine gute Ausgangsposition erarbeitet und den ASC 09 Dortmund am Ende klar mit 34:23 (18:14) bezwungen.

Das Rückspiel wird am kommenden Samstag (16.04., 16 Uhr) in Dortmund-Aplerbeck ausgetragen. Im zweiten Halbfinale stehen sich der Hauptrundensieger HSG Blomberg-Lippe sowie der TV Beyeröhde gegenüber.

Nach anfänglicher Nervosität und einem frühen 0:4-Rückstand kam das Team von Meike Neitsch und Sylke Juhnke immer besser in Fahrt, spielte in der Offensive die Angriffe diszipliniert aus und ging auch in der Defensive konsequent zu Werke. Der Elfen-Nachwuchs glich beim 9:9 aus und konnte anschließend in Unterzahl mit zwei erfolgreichen Gegenstößen die Kontrolle über die Partie an sich reißen.

Immer mehr spielten die Hausherrinnen ihre physischen und athletischen Vorteile sowie die gesammelten Erfahrungen in der Frauenoberliga Mittelrhein aus, zur Pause stand bereits eine Führung von vier Toren (18:14) zu Buche. Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Westfälinnen die Niederlage in Grenzen zu halten, doch unter der lautstarken Anfeuerung des Bundesligateams und der Wildcats Cheerleader bauten die Leverkusenerinnen ihre Führung immer weiter aus und siegte so auch in der Höhe verdient mit elf Toren Differenz.

weitere Informationen folgen


Autor: Christian Stein