HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen und Nachwuchsteam testen in Schmelz

Die Elfen starten in die nächste intensive Phase der Saisonvorbereitung. Zum Auftakt des Sparkassen Ladies-Cup im saarländischen Schmelz warten am Samstag zwei hochkarätige Gegner auf das Team von Renate Wolf.

Erster Gegner ist der französische Meister Handball Metz (20.8., 11:15 Uhr). Die Lothringerinnen haben erst am gestrigen Abend Buducnost Podgorica um Ex-Elfe Clara Woltering mit 23:20 (9:10) besiegt und an den Tagen zuvor in Spielen gegen ungarische Erstligisten insgesamt drei Siege und eine Niederlage erzielt.

Auch der zweite Vorrundengegner Györi ETO (20.8., 14:50 Uhr) hat es in sich. Das Team von Csaba Konkoly ist nicht nur amtierender ungarischer Meister, sondern stand letztes Jahr im Halbfinale der Champions League. Nach den Verpflichtungen von Heidi Löke (Larvik), Jovanka Radicevic (Podgorica) und Andrea Lekic (Ljubljana) darf es diese Saison gerne ein bisschen mehr sein. Auch die Magyarinnen sind schon in Topform, gewannen am Wochenende ungeschlagen den Szabella-Cup und besiegten unter der Woche in zwei Trainingsspielen das russische Spitzenteam Zvezda Zvenigorod jeweils deutlich.

„Wir werden uns bei dem Turnier mit richtigen Größen des internationalen Handballs messen“, so Renate Wolf, die im anschließenden Trainingslager am Bodensee am „Feinschliff“ arbeiten will. Joyce Hilster, Nadine Krause und Marlene Zapf treten die Reise ins Saarland angeschlagen an. Ob das Trio zum Einsatz kommt, wird sich kurzfristig entscheiden.

Am Sonntag werden die Elfen in Abhängigkeit der Vorrundenergebnisse mindestens noch eine Partie absolvieren. Als mögliche Gegner warten der deutsche Doublegewinner Thüringer HC, der norwegische Vizemeister Byasen Trondheim oder der rumänische Meister CS Oltchim Valcea.

Auch das Nachwuchsteam wird sich in Schmelz mit hochklassiger Konkurrenz messen und auf die Spielzeiten in der Jugendregionalliga West und der Frauen-Oberliga Mittelrhein vorbereiten. In der Vorrunde des Toyota Lambeng Girls-Cup trifft man auf die aktuelle Jugendnationalmannschaft Rumäniens (19.8., 15:10 Uhr) sowie eine Auswahl des HV Saar (19.8, 20 Uhr).

Im Rahmen des Sparkassen Ladies-Cups werden dann am Wochenende die Platzierungen ausgespielt. Mögliche Gegner sind der französische Jugendmeister Handball Metz, eine Regionsauswahl aus Baden-Württemberg und die aktuelle Jugendnationalmannschaft Deutschlands.

 

 

Autor: Christian Stein