HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Junior-Team auf Platz vier beim Girls-Cup in Schmelz

Das war schon ein Erlebnis für die Spielerinnen des Junior-Teams. Am vergangenen Wochenende nahmen die Spielerinnen nicht nur beim Girls-Cup in Schmelz teil, sondern verbrachten 4 Tage auf der Sportschule in Saarbrücken.

16 Spielerinnen reisten gemeinsam mit ihrer Trainerin Kerstin Reckenthäler und Chef-Nachwuchstrainerin Maike Balthazar am Donnerstag mit 2 Kleinbussen in Saarbrücken an. Zuvor hatte man 2 Trainingseinheiten in Leverkusen absolviert. Lenka Gocaltovska (Trainerin der B-Jugend und zuständig für die Nachwuchstorhüterinnen) komplettierte die Gruppe ab Freitag.

„Es ist für uns eine Ehre, dass wir bei solch einem Teilnehmerfeld starten dürfen!“ freute sich die neue Chef-Nachwuchstrainerin Maike Balthazar. Vor allem die Möglichkeit, die großen Elfen beim Ladies-Cup live gegen europäische Spitzenteams sehen zu können, freute die Mädchen. So war es kein Zufall, dass bei allen Elfen-Spielen eine ganze Fanreihe ihre Vorbilder anfeuerte. Überhaupt funktionierte das Zusammenspiel der beiden Teams. Eigentlich wollten die Elfen nach ihrem 2. Spiel am Samstag noch shoppen gehen, als jedoch klar war, dass die Jugend das Halbfinale gegen die U 17 Deutschlands zu diesem Zeitpunkt spielt, wurde das Einkaufen kurzer Hand abgesagt und die Großen schauten bei den Kleinen zu.

Das Junior-Team präsentierte sich während des gesamten Turniers sehr gut und zeigte an vielen Stellen, dass hier das eine oder andere Talent heranwächst, das sich durchaus später Hoffnung für höhere Aufgaben machen darf. „Unsere Mädels haben bei den Niederlagen gegen Deutschland und Rumänien gesehen, was wir noch alles lernen müssen. Aber wir haben auch gesehen, dass wir phasenweise schon dagegen halten konnten. Die Mädels sind hungrig und möchten besser werden, dabei werden wir ihnen helfen.“, freut sich Kerstin Reckenthäler über ihre lerneifrige Gruppe. Schon am nächsten Wochenende gibt es Gelegenheit das Gelernte umzusetzen, dann fährt die Mannschaft zum Junior-Cup nach Oldenburg.



Autor: red