HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Steinbach und DHB-Auswahl wahren Halbfinalchance

Nationalspielerin Laura Steinbach ist mit der deutschen Nationalmannschaft zurück in der Erfolgspur. Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) gewann das zweite Gruppenspiel beim World Cup im dänischen Aarhus gegen Rumänien 31:29 (14:12) und rehabilitierte sich für die deftige Auftaktpleite gegen Olympiasieger Norwegen (13:25).

Damit hat die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen weiter alle Chancen auf das Erreichen des Halbfinales, im letzten Vorrundenspiel muss am Mittwoch (14.00 Uhr) ein Sieg gegen Vizeweltmeister Frankreich her. Die Französinnen führen die Gruppe zwei nach dem deutlichen 34:27-Sieg gegen Norwegen mit zwei Erfolgen an.

Jensen wollte nach dem Sieg trotzdem nicht in große Euphorie ausbrechen: „Top, dass wir das Spiel gewonnen haben, aber damit ist noch nicht wieder alles in Ordnung. Wir haben noch viel Luft nach oben und müssen weiter knallhart arbeiten“, sagte der 34 Jahre alte Däne. In der Partie gegen den EM-Dritten von 2010 legte die DHB-Auswahl wie am Vortag einen klassischen Fehlstart hin (0:3/5. Minute), kämpfte sich dann jedoch auch dank Steinbach zurück in die Partie. Die Rückraumspielerin aus dem Rheinland erzielte die ersten drei Treffer für die deutsche Mannschaft und sorgte so für Sicherheit im Spiel der Jensen-Sieben. Gestützt auf eine stabilen Defensive mit der Ex-Leverkusenerin Sabine Englert im Kasten, fand die deutsche Auswahl bis zur Pause ihren Rhythmus und ging mit einer 14:12-Führung in die Kabine.

Nach der Pause konnte das DHB-Team dann auch in der Offensive überzeugen. Angeführt von Steinbach und Kerstin Wohlbold (Thüringer HC) setzte sich die Jensen-Sieben weiter ab, verschenkte in der Endphase allerdings einen höheren Sieg. Das 30:25 durch Kerstin Wohlbold in der 56. Minute bedeutete die Vorentscheidung zugunsten der deutschen Mannschaft. Steinbach und Wohlbold waren mit jeweils sechs Treffern vor 400 Zuschauern erfolgreichste Werferinnen der DHB-Auswahl.

Die deutsche Mannschaft hat mit der Teilnahme am bestbesetzten Privatturnier der Welt die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Brasilien (2. bis 18. Dezember) eingeläutet, wo es für Deutschland um ein Ticket für eines der Qualifikationsturniere für die Olympischen Spiele 2012 in London geht.

 

Stenogramm Deutschland – Norwegen 13:25 (7:14)

Deutschland: Englert, Schülke, Woltering; Klein, Jurack, Bülau, Mietzner (3), Augsburg (1), Müller, Loerper (1), Hering, Gubernatis, Richter (3/2), Langkeit (3), Steinbach, Althaus (1), Wohlbold (1), Schulze

Stenogramm Deutschland – Rumänien 31:29 (14:12)

Deutschland: Englert, Schülke, Woltering; Klein (2), Jurack (1), Bülau (1), Mietzner (5/2), Augsburg, Loerper, Hering, Gubernatis, Richter (4/2), Langkeit (4), Steinbach (6), Althaus (1), Wohlbold (6), Schulze (1)


Autor: red