HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

U20-WM: Neu-Elfe van Nijf verletzt sich im Auftaktspiel

Die U20-Weltmeisterschaften in Tschechien haben äußerst schlecht für Neu-Elfe BEcky van Nijf begonnen. Nicht nur aufgrund der 29:32-Auftaktniederlage gegen Brasilien, sondern vor allem aufgrund der Knieverletzung, die sich die Linkshänderin zuzog.

 

Die im Vorjahr noch Vizeeuropameisterinnen gewordenen Niederländerinnen erwischten einen guten Start und führten gegen Brasilien mit 4:2, doch dann sollte die Knieverletzungvan Nijfs einen kleinen Schock bewirken.

In der Abwehr standen die Niederländerinnen nicht gut, die Südamerikanerinnen übernahmen wenig später die Führung (7:8) und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Noch einmal schienen die Niederlande beim 14:11 (20.) die Kontrolle über die Partie zurück zu gewinnen, doch individuelle Fehler und eine Zeitstrafe von Angela Malestein brachten Brasilien zurück ins Spiel und so wurden beim Stand von 17:17 die Seiten gewechselt.

Den Start in Durchgang zwei verpatzten die Niederländerinnen dann, Brasilien zog auf vier Tore (18:22) davon und selbst eine Auszeit von Bondscoach Monique Tijsterman brachte das Team nicht zurück in die Spur. Die Partie schien beim 19:26 bereits entschieden, doch dank der Paraden von Larissa van Dorst sowie einer Manndeckung gegen Brasiliens Spielmacherin sollten noch einmal eine Aufholjagd ermöglichen. Beim 26:28 schien drei Minuten vor dem Ende noch einmal eine Wende möglich, doch die Südamerikanerinnen brachten den Sieg (29:32) letztlich ins Ziel.

Angela Malestein 7, Lois Abbingh 7/2, Estavana Polman 5, Sabrina van der Mast 3, Lotte Prak 2, Kelly Dulfer 2, Sanne Hoekstra 2, Lynn Knippenborg 1