HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Erstes Testspiel in Sichtweite

Seit elf Tagen bereiten sich die Bayer-Handballerinnen auf die neue Saison vor und das erste Pflichtspiel ist bereits in Sichtweite. Nächste Woche Freitag (03.08., Smidt-ARENA ab 18 Uhr) werden die Elfen offiziell die neue Spielzeit eröffnen.

Zum sportlichen Wettstreit ab 19.30 Uhr misst sich das Team von Heike Ahlgrimm dann mit dem HC Leipzig. "Es soll ein Handballfest werden und der Abschluss der gemeinsamen Trainingstage in Leverkusen", so Teammanagerin Jutta Ehrmann-Wolf, die ergänzt. "Der Eintritt ist frei! Ähnlich wie im letzten Jahr, sollen viele Zuschauer den Weg in die Smidt ARENA finden."


Eine echte Standortbestimmung auf höchstem Niveau. Das Duell der beiden erfolgreichsten deutschen Vereinsmannchaften gibt einen Vorgeschmack auf die neue Spielzeit. Leipzig hat vor der Saison vor allem die rechte Angriffsseite verstärkt und mit Nora Reiche - das Eigengewächs kehrte nach erfolgreichen Jahren in Viborg und Erfurt in die Messestadt zurück - und der Niederländerin Debbie Bont, die zuletzt an der Seite von Sabine Englert beim FC Midtjylland spielte, zwei starke Linkshänderinnen verpflichtet.

Hinzu kommt als variable Rückraumspielerin die abwehrstarke Niederländerin Jessy Kramer (Frankfurt/Oder). Ansonsten kann Trainer Stefan Madsen auf eine eingespielte Mannschaft mit reichlich Länderspielerfahrung setzen, seien es neben Bont die Niederländerin Maura Visser, die Polin Karolina Kudlacz oder das DHB-Quintett mit Katja Schülke, Natalie Augsburg, Saskia Lang, Luisa Schulze und Anne Müller. Letztere trug ein Jahrzehnt lang das Bayer-Trikot, ehe sie vor zwei Jahren zum HCL wechselte.

Laura Steinbach im Duell gegen Natalie Augsburg und Luisa Schulze

Nationalspielerinnen im Duell: Laura Steinbach gegen Natalie Augsburg und Luisa Schulze Foto: Heinz Zaunbrecher