HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Ambitionierter FHC am Mittwoch zu Gast

Es geht wieder zurück in den Bundesliga-Alltag. Nach der Nationalmannschaftspause spielen die Elfen am Mittwoch (19.30 Uhr) in der Smidt-Arena gegen den Frankfurter HC.

"Wir werden sehen, wie gut wir die Zeit nutzen konnten, um zu regenerieren", sagt Trainerin Heike Ahlgrimm vor dem Duell gegen den FHC.

 


Frankfurts Torjägerin vom Dienst lässt keinen Zweifel an den Zielen ihrer Mannschaft. "Wir wollen diesmal unbedingt ins Halbfinale", sagte Franziska Mietzner (33/8  Saisontore) nach dem Gewinn des Oldenburger Wunderhorns im Sommer. Ein wichtiger Baustein im Team von Dietmar Schmidt ist Ex-Elfe Anne Jochin, die nach drei Jahren zum FHC zurückkehrte und die Fäden in der Offensive ziehen soll. Mit Christine Beier und Friederike Gubernatis sowie der aus Bad Wildungen verpflichteten Marinda van Cappelle haben die Brandenburgerinnen drei weitere Rückraumspielerinnen mit Nationalmannschaftserfahrung. "Das ist ein eingespieltes Team, und so eine Rückraumachse haben nicht viele Mannschaften", sagt Ahlgrimm: "Sie haben sich vor der Saison nur noch punktuell verstärkt.

Die Liste der Neuzugänge komplettieren Flügelspielerin Emi Uchibayashi (Zwickau) und Kreisläuferin Nadine Rost (Trier). Bei den Abgängen fällt vor allem Linksaußen Mandy Hering ins Auge, die ihre Laufbahn beendet hat. Die entstandene Lücke wird durch Annika Nega und Janine Wegner geschlossen, während die Japanerin Uchibayashi als Rechtshänderin auf Rechtsaußen gemeinsam mit Anja Scheidemann den Abgang von U20-Weltmeisterin Kira Eickhoff (Bietigheim) kompensieren soll. "Wir sind ausgeglichener besetzt als in den Vorjahren, und das Team hat sich in der Vorbereitung schnell gefunden", sagt Trainer Dietmar Schmidt.

In der Tabelle hat sich der FHC mittlerweile im Mittelfeld platziert. Nach den beiden Auftaktniederlagen in Buxtehude und gegen Oldenburg konnte man zuletzt in Koblenz sowie gegen Bad Wildungen und Göppingen drei Siege in Folge feiern und sich auf den fünften Platz vorarbeiten. Basis für den Aufwärtstrend ist die Abwehr, hinter der nach der Verletzung von Torhüterin Mandy Burrekers (Knie) vor allem Melanie Herrmann gefordert war. In Leverkusen wird Schmidt vermutlich wieder auf das eingespielte Duo setzen können, denn die niederländische Nationaltorhüterin Burrekers hat versichert, dass sie gegen Leverkusen "unbedingt dabei sein" will. Die Torwartfrage beim FHC hat Heike Ahlgrimm allerdings nicht großartig im Blick: "Wir müssen uns auf uns konzentrieren, gut trainieren und unser Spiel ordentlich über die Bühne bringen."