HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Die Würfel sind gefallen - Play-off-Start gegen Oldenburg

Auf andere Ergebnisse schauen mussten die Elfen am Ende nicht. Mit 26:21 (12:9) setzte sich das Team von Heike Ahlgrimm bei der TuS Metzingen

durch und erreichte so den angestrebten fünften Platz nach der Hauptrunde. Marlene Zapf (10/4), die am Mittwoch gegen die HSG Blomberg-Lippe wegen Oberschenkelproblemen noch geschont worden war, erwies sich als ebenso treffsicher, wie Laura Steinbach, die gegen ihren Ex-Verein sechs Tore erzielte. Für den Aufsteiger traf die Ungarin Annamaria Ilyes (7) am häufigsten.

Auch wenn die Zeit nach dem souveränen Heimerfolg gegen Blomberg am vergangenen Mittwoch nur knapp war, gab es doch gleich mehrere Hiobsbotschaften zu vermelden. Valentyna Salamakha erlitt eine Fraktur an der Hand, und dann prallten im gestrigen Abschlusstraining auch noch Naiara Egozkue Extremado und Mandy Münch zusammen. Auch ein Einsatz von Denisa Glankovicova kam noch nicht in Frage, sodass die Elfen mit kleinem Aufgebot die Reise nach Metzingen antreten mussten.

Dem Ziel, den fünften Platz aus eigener Kraft zu sichern, gingen die Bayer-Handballerinnen jedoch von Beginn an entschlossen nach. Ein einziges Mal – beim 1:1 (3.) von TusSies-Urgestein Patricia Stefanie – sollte Metzingen den Spielstand ausgleichen, ansonsten lag das Team von Heike Ahlgrimm dauerhaft in Führung.

Eine deutliche Führung gelang zunächst aber nicht. Nachdem sich die Elfen erfolgreich auf vier Tore (4:8) abgesetzt hatten, kämpften sich die Gastgeberinnen auf einen Treffer heran, ehe dann in den Schlussminuten der ersten Hälfte eine Drei-Tore-Führung (9:12) erkämpft werden konnte.

Auch im zweiten Durchgang erwischten die Elfen den besseren Start und setzten sich erstmals auf fünf Tore (10:15) ab. Fortan kontrollierte man das Geschehen und ließ die Gastgeberinnen nicht näher als drei Tore heran. „Es war keine schöne Partie von uns, aber letztlich zählte angesichts unserer dünnen Besetzung nur das Ergebnis“, sagte Heike Ahlgrimm nach der Partie.

Im Viertelfinale der Play-offs geht es nun gegen den VfL Oldenburg. Ihr Heimspiel tragen die Elfen am Sonntag, 07.04.2013 um 16 Uhr in der Smidt-Arena aus. Das Rückspiel in der Oldenburger EWE-Arena wurde am Sonntag, 14.04. um 16.30 Uhr angesetzt.

TuS Metzingen – TSV Bayer 04 Leverkusen

Metzingen: Glaser, Noppel, Hansen
Engel, Mayer, Mößinger 3, Balogh 2/1, Tuc 2, Kubasta 2, Stefani 3, Ilyes 7, Smideliusz 1, Antonewitch 1, Bloj

Leverkusen: Hagel, Krückemeier
Zapf 10/4, Egger 2, Latakaite-Willig 1, Adams, Hilster 3, Naidzinavicius 4, Steinbach 6, Seidel, S. Münch, Comans

Strafminuten: 2/2
Siebenmeter: 1/3 ; 4/7
Schiedsrichter: Dinges/Kirsch