HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Deutsche Krebshilfe setzt mit den „Elfen“ Partnerschaft fort

Die Handball-Damen des TSV Bayer Leverkusen und die Deutsche Krebshilfe verlängern die seit einem Jahr bestehende Zusammenarbeit um weitere drei Jahre.

 

Die Partnerschaft wird durch verschiedene Maßnahmen weiter vertieft und ausgebaut: So läuft neben der Erstligamannschaft auch die in der Jugendbundesliga spielende A-Jugend mit dem Logo der Deutschen Krebshilfe auf dem Ärmel auf. Darüber hinaus wird es zukünftig Informationsveranstaltungen zur Prävention von Krebserkrankungen geben.

 

Das Logo der gemeinnützigen Organisation ist auch weiterhin auf Einlaufshirts, Trainingsanzügen der Bundesliga-Handballerinnen und auf Merchandise-Artikel zu finden. Teile der Erlöse kommen erneut der Deutschen Krebshilfe zugute. An weiteren bewährten Aktionen wird festgehalten: Die Verlosung von unterschriebenen Handbällen oder Spielertrikots der Handballerinnen etwa bleibt fester Bestandteil der Heimspiele.

 

Die Bilanz der Zusammenarbeit kann sich sehen lassen: Bisher konnten fast 5.000 Euro für den Kampf gegen den Krebs gesammelt werden. An diesen Erfolg wollen die beiden Partner in den kommenden Jahren anknüpfen, wie z.B. über die Angebote der Deutschen Krebshilfe informieren und die Aufmerksamkeit für das Thema Krebs erhöhen. „Wir wollen bei unseren Spielen, wann immer es möglich ist, mit den Spielerinnen auf die Partnerschaft hinweisen“, erklärt Renate Wolf von den Elfen.

 

Weitere Informationen zu den Projekten der Deutschen Krebshilfe und zum Thema Krebs erhalten Sie unter der Telefonnummer 02 28/ 7 29 90-0 und im Internet unter www.krebshilfe.de.