HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Zweiter Kreuzbandriss – Vertrag mit Becky van Nijf aufgelöst

Schweren Herzens haben die Elfen den Vertrag mit Rechtsaußen Becky van Nijf nach einem Jahr aufgelöst.

Die 21-jährige Linkshänderin erlitt zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres einen Kreuzbandriss und muss möglicherweise sogar um die Fortsetzung ihrer Karriere bangen.

Dabei war Becky van Nijf mit großen Hoffnungen und Erwartungen zu Beginn der vergangenen Saison von Loreal Venlo zu den Elfen gekommen. Dann aber riss ihr im Auftaktspiel der U20-WM in Tschechien zwischen den Niederlanden und Brasilien das Kreuzband im rechten Knie. Am 10. September wurde sie in Köln operiert, es folgte die bei einer solchen Verletzung unvermeidliche monatelange Pause. In ihrem allerersten Hallentraining mit den Elfen erwischte es Becky dann zum zweiten Mal.

„Es tut uns sehr leid, dass Becky erneut eine so schwere Verletzung erlitten hat, wir hatten sie für die neue Saison auf der rechte Seite fest eingeplant“, sagte Geschäftsführerin Renate Wolf, die Van Nijf für die Zukunft alles erdenklich Gute wünscht: „Ich hoffe sehr, dass sie ihre Verletzung komplett auskurieren und irgendwann wieder Handball spielen kann.“