HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen mit Doppelpack gegen Portugals Meister

Nachdem die Elfen in der Bundesliga wieder in die Spur gefunden haben und auch die zweite Hürde im Pokal gemeistert haben, betreten sie nun am kommenden Wochenende erstmals das internationale Parkett. Das Team von Heike Ahlgrimm ist dabei gleich im „doppelten Einsatz“ gegen Alavarium Aveiro.

Der portugiesische Meister  trägt zunächst am Samstag (18.30 Uhr) sein Heimspiel in Wuppertal aus, die Bayer-Handballerinnen sind dann am Sonntag in der Smidt-Arena (16 Uhr) der Gastgeber.

Mit einem Spiel Rückstand rangiert Alavarium aktuell auf dem dritten Rang der heimischen Liga. Im Team von Ulisses Pereira ragt vor allem Spielmacherin Ana Seabra mit ihrer Erfahrung heraus. Doch der Coach kann auf ein Kollektiv setzen, in dem Mariana Lopes, Claudia Correai und Monica Soares für viel Gefahr aus dem Rückraum sorgen und Kreisläuferin Viviana Rebelo für die nötigen Freiräume der Distanzschützinnen sorgt. Zu den besten Spielerinnen der portugiesischen Liga gehören zudem Torhüterin Diana Roque und Linksaußen Ana Marques.

Die Elfen wollen gegen den Gegner ihren positiven Trend mit zuletzt sechs Siegen aus den letzten sieben Partien fortführen und sich somit für das Achtelfinale im EHF-Pokal qualifizieren. Und bei beiden Partien wird den Zuschauern einiges geboten. Denn am Samstag um 16 Uhr bestreitet der TV Beyeröhde sein Heimspiel in der Langerfelder Buschenburg gegen Fortuna Köln.  Bei der traditionellen Trikotversteigerung am Ende der Partie kann unter anderem ein Trikot des Flensburgers Anders Eggert aus der letzten Saison ersteigert werden.