HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Die Elfen-Serie ist beendet - Niederlage beim THC ein paar Tore zu hoch

Nach zehn Spielen ohne Niederlage haben die Leverkusener Handball-Elfen wieder verloren. Beim Deutschen Meister Thüringer HC hieß es am Ende 24:33 (13:19). Die neun Tore Differenz werden dem Spielverlauf allerdings nicht ganz gerecht, denn die Elfen waren phasenweise ein ebenbürtiger Gegner der mit Stars gespickten deutschen Übermannschaft.

Die hatte in der spanischen Nationalspielerin Alexandrina Barbosa einmal mehr eine Weltklasse-Handballerin auf der Platte. In der Anfangsphase der Partie machten die Elfen es vor allem der pfeilschnellen Barbosa zu leicht, Tore aus Gegenstößen zu erzielen. Als Barbosa dann eng gedeckt wurde, lief es für die Gäste besser. Allerdings liefen die Elfen nach dem 4:4 in der siebten Minute permanent einem Rückstand hinterher, der zwischenzeitlich schon vor der Pause auf zehn Tore anwuchs (18:28 in der 25. Minute). In der zweiten Hälfte lief es dann zunächst etwas besser für die Gäste, doch näher als beim 17:21 in der 36. Minute kamen die Elfen nicht mehr heran.

Das zuletzt so wirkungsvolle Spiel der Elfen-Kreisläuferinnen wurde durch konsequente Deckung des THC immer wieder gestört. Auf der Gegenseite lief viel über den Kreis, Anja Althaus traf immerhin sechsmal ins Leverkusener Tor. Dennoch blieben die Elfen immer in Schlagdistanz, und erst, als Alex Barbosa sechs Minuten vor dem Ende das 30:23 erzielte, erlahmte der Widerstand der Gäste. "Der Sieg des THC geht in Ordnung, aber er fällt ein bisschen zu hoch aus", sagte Elfen-Trainerin Heike Ahlgrimm: "Mir hat es sehr gefallen, dass wir uns nie aufgegeben haben." 

Am 19. Januar treffen die Elfen in ihrem nächsten Spiel in der heimischen Smidt-Arena im NRW-Duell auf die HSG Blomberg-Lippe. Schon in der Woche darauf geht es erneut nach Thüringen,am 25. Januar steht in der Salza-Halle das Viertelfinale im DHB-Pokal auf dem Programm.

Thüringer HC - Bayer Leverkusen 33:24 (19:13). - Tore: Egozkue-Extremado (9/6), Jochin (4), Naidzinavicius (4/1), Zapf (3), Seidel (3), Comans (1)