HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen in der Slowakei gelandet – großer Bahnhof für Denisa Glankovicova

Nach der Anreise über Düsseldorf und Wien sind die Leverkusener Handball-Elfen am Freitagnachmittag in Kosice gelandet. Mit im Flieger saß die Männer-Mannschaft aus dem schwedischen Kristiansand, die am Samstag ebenfalls im EHF-Pokal gegen Presov antritt.

Von Kosice ging es durch Kälte und Nebel mit dem Bus weiter nach Michalovce, wo die Elfen am Samstag und Sonntag Hin-und Rückspiel im EHF-Pokal-Achtelfinale gegen den slowakischen Spitzenklub Iuventa Michalovce bestreiten.

„Unser Ziel ist es, am Sonntagabend mit den Planungen für das Viertelfinale beginnen zu können“, sagte Geschäftsführerin Renate Wolf, die mit der Elfen-Delegation in die Slowakei gereist ist: „Michalovce ist kein leichter Gegner, aber mit dem Rückenwind unserer erfolgreichen letzten Wochen sollten wir auch dort bestehen können.“ Das Hinspiel findet am Samstag um 17.30 Uhr statt, das Rückspiel am Sonntag zur gleichen Zeit.

Iuventa Michalovce war sechsmal Meister der Slowakei, zuletzt im Sommer 2013.  Auf europäischer Ebene ist die Mannschaft des Trainer-Duos Jan Packa und Tomas Hlavaty seit 2003 dabei und spielte zuletzt in der Saison 2012/2013 in der Qualifikation zur Champions League.

Einen großen Empfang gab es bereits am Flughafen in Kosice für Linkshänderin Denisa Glankovicova, auf sie wartete bereits ein Kamerateam, dem sie ein ausführliches Interview gab. Die mittlerweile 34-Jährige war im Sommer 2004 aus Michalovce zu den Elfen gekommen und hat in ihrer Heimat nach wie vor einen guten Namen.