HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Leverkusen setzt auf die Jugend: Verträge mit Seidel, Heldmann und Jörgens verlängert – Comans verlässt die Elfen

Dass die Jugendarbeit in Leverkusen großgeschrieben wird, ist seit vielen Jahren bekannt. Nun haben die Verantwortlichen einmal mehr ein deutliches Zeichen gesetzt und die Verträge mit Anna Seidel, Johanna Heldmann und Jenny Jörgens verlängert.

Kreisläuferin Seidel und Linkshänderin Heldmann, beide aus dem erfolgreichen Juniorteam, das im vergangenen Jahr die Deutsche Meisterschaft gewann, bleiben bis mindestens 2016 unter dem Bayer-Kreuz. Linksaußen Jenny Jörgens unterschrieb zunächst bis Sommer 2015. Das Leverkusener Eigengewächs Anna Seidel wird sich die Position am Kreis mit Abwehrspezialistin Jenny Karolius teilen, die im Sommer von Frisch Auf Göppingen an den Rhein wechselt.

„Die Jugend ist und bleibt die Zukunft des Leverkusener Frauenhandballs“, sagte Geschäftsführerin Renate Wolf, der die Arbeit mit dem Nachwuchs ein Hauptanliegen ist: „Es ist uns allen eine große Freude, dass wir immer wieder miterleben dürfen, wie unsere jungen Spielerinnen sich entwickeln und zu wichtigen Leistungsträgerinnen werden.“ Anna Seidel und Jojo Heldmann, beide Jahrgang 1995, tanzen in dieser Saison trotz ihres jugendlichen Alters schon auf zwei Hochzeiten. Sowohl bei den „großen“ Elfen als auch in der Jugend-Bundesliga sind die beiden Youngster mittendrin statt nur dabei.

Derweil wird Kreisläuferin Desiree Comans die Elfen nach zwei Jahren wieder verlassen. Die berufliche Situation der angehenden Grundschullehrerin war ausschlaggebend für diese Entscheidung. „Ich hatte zwei sehr schöne Jahre in Leverkusen und durfte viel erleben“, sagt die 28 Jahre alte Kreisläuferin. Ihr zukünftiger Ehemann Nick Onink und sie wollen sich "auch ganz besonders bei den Helfern und den Fans für die schöne Zeit bedanken.“