HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Leverkusen verliert in Buxtehude – dennoch weiter Tabellendritter

Die Leverkusener Handball-Elfen haben das dritte Spiel der Bundesliga-Meisterrunde beim Buxtehuder SV mit 33:35 (15:19) verloren, den dritten Tabellenplatz hinter dem Thüringer HC und dem HC Leipzig aber dennoch behauptet.

In Buxtehude deutete in der 53. Minute noch alles zumindest auf einen Punktgewinn hin, da nämlich traf Ruta Latakaite-Willig zum 30:29 für Leverkusen. Danach blieben die Elfen allerdings fast sechs Minuten ohne Tor und mussten den BSV auf 34:30 davonziehen lassen – ein Rückstand, der sich in den verbleibenden 100 Sekunden zwar noch verkürzen, aber nicht mehr aufholen ließ.

Trainerin Heike Ahlgrimm machte aus ihrer Unzufriedenheit über das Ergebnis keinen Hehl. „Wir hätten den Sieg heute nach dieser unfassbar schlechten ersten Halbzeit auch nicht verdient“, sagte die 38-Jährige: „Wir haben praktisch 30 Minuten lang ohne Abwehr gespielt und bis zur Pause schon 19 Tore kassiert – damit gewinnt man meistens nicht.“ In der zweiten Hälfte kamen die Elfen dann zumindest besser ins Spiel, übernahmen immer wieder die Führung, waren aber laut Ahlgrimm „im Großen und Ganzen während der gesamten Partie nicht auf der Höhe“. Treffsicherste Elfe war Linksaußen Naiara Egozkue-Extremado, die neunmal, davon dreimal vom Siebenmeterpunkt, ins Tor traf. Je sechs Tore erzielten Spielmacherin Ruta Latakaite-Willig und Linkshänderin Denisa Glankovicova. Ihr nächstes Spiel in der Meisterrunde bestreiten die Elfen am 6. April in der heimischen Smidt-Arena gegen den HC Leipzig.

Eine allerdings folgenlose Niederlage kassierte am Samstag auch das Leverkusener Juniorteam. Trotz des 22:26im Viertelfinal-Rückspiel der Jugend-Bundesliga beim HC Leipzig hat sich die Mannschaft dank des 34:19 im Hinspiel erneut für das Final Four qualifiziert. Damit treten am letzten April-Wochenende zwei Leverkusener Teams in der Arena Leipzig an. Die „großen“ Elfen im DHB-Pokal, das Juniorteam in der Endrunde der Jugend-Bundesliga.

Buxtehuder SV – Bayer Leverkusen 35:33 (19:15). – Tore für Leverkusen: Egozkue Extremado (9/3), Latakaite-Willig (6), Glankovicova (6), Zapf (5), Naidzinavicius (4), Comans (3)