HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Das Duell der Verfolger – den ersten Saisonsieg gegen Leipzig im Visier

Im Duell der Verfolger von Tabellenführer Thüringer HC peilen die Leverkusener Handball-Elfen am Sonntag (16.00 Uhr) in der Smidt-Arena den ersten Saisonsieg gegen den HC Leipzig an. „Wir haben weiterhin das Ziel, den dritten Platz zu verteidigen, und wenn man mal einen Blick auf die Tabelle wirft, wird einem schnell klar, wie eng es da oben zugeht“, sagte Elfen-Trainerin Heike Ahlgrimm: „In jedem Fall wollen und werden wir den Zuschauern ein gutes und spannendes Spiel bieten.“

Es ist viel Tradition im Spiel, wenn der Bundesliga-Rekordmeister Bayer Leverkusen und der deutsche Rekordmeister HC Leipzig gegeneinander antreten, schließlich prägen diese beiden Teams den deutschen Frauenhandball seit Jahrzehnten.

Verzichten muss Heike Ahlgrimm weiterhin auf die verletzten Johanna Heldmann (Fuß) und Anne Jochin (Daumen). „Gerade Joschis Ausfall ist nicht leicht zu kompensieren, das haben wir in den beiden Spielen gegen Thüringen und Buxte gesehen“, sagte die Trainerin: „Aber trotzdem ist alles möglich, und ein Sieg gegen Leipzig ist auf jeden Fall ganz klar unser Ziel.“ Das letzte Duell der beiden Teams Ende Dezember in der Smidt-Arena war an Spannung kaum zu überbieten. Kurz vor der Schlusssirene lagen die Elfen in der Smidt-Arena noch mit drei Toren zurück, machten jedoch mit einem Kraftakt noch ein Remis daraus.

„Wie immer bei diesem Klassiker haben wir bereits im Vorfeld großen Andrang auf die Karten“, sagte Leverkusens Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf: „Immerhin treffen hier ja auch zwei Topteams des deutschen Frauenhandballs aufeinander.“ Die heimische Smidt-Arena dürfte am Wochenende jedenfalls mal wieder gut gefüllt sein.

In der laufenden Meisterschaft hat der HC Leipzig mit acht Punkten Rückstand auf Titelverteidiger Thüringer HC, gegen den man in keinem der bisherigen drei Saisonvergleiche auch nur einen Punkt holte, keine realistischen Titelchancen mehr. Die volle Konzentration des HCL gilt deshalb dem Final Four im DHB-Pokal am letzten Wochenende vor eigenem Publikum in der Arena Leipzig. Dort spielt Leipzig im Halbfinale zunächst gegen den Buxtehuder SV. Den zweiten Finalisten ermitteln die Elfen und die HSG Blomberg-Lippe.

Vor dem Anpfiff der Partie am Sonntag wird das erfolgreiche Leverkusener Juniorteam für den souveränen Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga Mittelrhein geehrt. Die Ehrung erfolgt durch Lutz Rohmer, den Präsidenten des Handball-Verbandes Mittelrhein, und seinen Vizepräsidenten Spielbetrieb, Günter Knickmann.