HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Letztes Auswärtsspiel in Metzingen - die Elfen wollen Platz drei behaupten

Von ihrem letzten Auswärtsspiel in dieser Saison wollen die Leverkusener Handball-Elfen unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause bringen. Die Qualifikation für den europäischen Pokalwettbewerb 2014/15 ist zwar unter Dach und Fach, dennoch ist bei den TuSsies Metzingen am Samstag (24. Mai/19.00 Uhr) Vollgas angesagt.

"Es ist natürlich schon unser Ziel, den dritten Platz in der Tabelle zu untermauern", sagt Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf: "Am Ende der Saison wollen wir auf einem Medaillenrang stehen." 

Nach dem Spiel in Metzingen findet am 31. Mai um 18.00 Uhr in der Leverkusener Smidt-Arena mit dem Heimspiel gegen den Buxtehuder SV das Saisonfinale statt, in dessen Rahmen auch all jene verabschiedet weden, die die Elfen verlassen.

In Metzingen kehren Natalie Hagel und Marlene Zapf nach einer gesundheitlich bedingten Auszeit wieder in den Kader zurück. Außerdem sind wie schon in Leipzig erneut Ramona Ruthenbeck und Anna-Maria Spielvogel dabei, zusammen mit Anna Seidel und Johanna Heldmann zuletzt zweimal in Folge Deutscher A-Jugend-Meister. Es fehlen die nach wie vor angeschlagene Naiara Egozkue Extremado sowie Kristina Logvin, die von Donnerstag bis Montag in Dänemark in den Abiturprüfungen steckt. "Sie hat zwar angeboten, auf eigene Faust nach Metzingen zu kommen, aber sie soll sich jetzt diese paar Tage in Ruhe auf ihr Abitur konzentrieren", sagt Renate Wolf.

Im bisherigen Saisonverlauf haben die Elfen alle drei Spiele gegen die TuS Metzingen gewonnen, darunter auch das Auswärtsspiel in der Rückrunde. Nationalspielerin Marlene Zapf tritt am Samstag zum letzten Mal gegen ihre künftigen Farben an, in der kommenden Saison trägt sie das Trikot der Pink Ladies.