HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Gegen Buxtehude um Platz drei - "Endspiel" in der Smidt-Arena

Für die Leverkusener Handball-Elfen bleibt es in der Bundesliga bis zur allerletzten Minute spannend. Im letzten Spiel der Meisterrunde am Samstag (31. Mai/18.00 Uhr) gegen den Buxtehuder SV geht es um Platz drei in der Abschlusstabelle der Saison 2013/14.

Der BSV hatte sich am vergangenen Wochenende nach seinem Heimsieg gegen den HC Leipzig an Leverkusen vorbei auf diesen dritten Platz geschoben, den die Elfen nun unbedingt auf der Zielgeraden zurückerobern wollen. 

Während Buxte ein Unentschieden reicht, um Dritter zu bleiben, müssen die punktgleichen Elfen aufgrund ihrer um drei Treffer schlechteren Torbilanz unbedingt gewinnen, um ihr erklärtes Saisonziel zu erreichen. Übrigens ist Platz drei auch im Hinblick auf den EHF Cup 2014/15 nicht ganz unerheblich: Der Tabellendritte greift nach einem Freilos erst im November ins Geschehen ein, der Viertplatzierte muss dagegen bereits im Oktober ran.

Finalcharakter hat also die Partie zwischen den alten Rivalen Buxtehude und Leverkusen, zu der die Elfen in Bestbesetzung antreten werden. Geschäftsführerin Renate Wolf erwartet im letzten Spiel einer langen Saison noch einmal vollen Einsatz. "Ich appelliere an jede einzelne Spielerin, ihr ganzes Potenzial abzurufen, auch wenn die Müdigkeit allen in den Knochen steckt", sagt die Chefin, die im Anschluss an die Partie jene verabschieden wird, die in der kommenden Saison nicht mehr zum Elfen-Kader gehören. Unter anderem haben Nationalspielerin Marlene Zapf und Kapitän Desiree Comans sowie nach zehn Jahren unter dem Bayer-Kreuz Elfen-Institution Denisa Glankovicova ihren letzten Auftritt im Leverkusener Trikot.