HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Der HC Leipzig in der Smidt-Arena - Wolf: "Ein echter Härtetest"

Am Mittwoch steht für die Leverkusener Werks-Elfen ein echter Härtetest auf dem Programm: DHB-Pokalsieger HC Leipzig kommt zum Bundesligaspiel in die Smidt-Arena (Anwurf 19.30 Uhr).

"Der HC Leipzig ist seit Jahren eine der besten deutschen Mannschaften", sagt Trainerin Renate Wolf: "Das sieht man allein an der Tatsache, wie locker Leipzig die Hauptrunde der Champions League erreicht hat. Da müssen wir uns schon gewaltig strecken."

Der amtierende Deutsche Pokalsieger ist trotz vieler Verletzungsprobleme letztendlich sehr gut die in Saison gestartet. Die Mannschaft des neuen Trainers Norman Rentsch ist über viele Positionen torgefährlich. Vor allem Spielführerin Karolina Kudlacz agiert in dieser Saison im Rückraum auf höchstem Niveau. Zwischen den Pfosten hat sich außerdem Nationaltorhüterin Katja Schülke nach ihrer Babypause eindrucksvoll zurückgemeldet.

Gastgeber Leverkusen muss vor allem so konsequent in Abwehr und Angriff zu Werke gehen wie in den letzten Spielen. Im DHB-Pokal-Achtelfinale gegen die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern beispielsweise, als die Elfen einen souveränen Sieg einfuhren und ihre Trainerin "richtig glücklich" machten: "Vor allem wegen der Art und Weise, wie der Sieg zustandegekommen ist", sagt Renate Wolf. Ein Sonderlob gab es danach unter anderem für die junge Anna Seidel, die am Kreis Spielführerin Jenny Karolius bestens vertrat. Ob "Flummi" gegen Leipzig nach ihrer Gehirnerschütterung wieder dabei ist, wird sich erst kurzfristig herausstellen.