HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Die Elfen gegen Blomberg - NRW-Derby der Tabellennachbarn

Es ist das bekannte NRW-Derby mit den beiden dienstältesten Trainern der Handball Bundesliga Frauen: Wenn am Mittwoch (19.30 Uhr) die HSG Blomberg-Lippe in der Smidt-Arena zu Gast bei den Leverkusener Elfen ist, stehen André Fuhr und Renate Wolf für mehr als 30 Jahre geballte Erfahrung auf der Bank.

"Das wird ein schweres Spiel", sagt Wolf, die ihre Mannschaft auffordert, an die zuletzt beim Sieg gegen die Bad Wildungen Vipers gezeigten Leistungen anzuknüpfen: "Blomberg ist schon ein ordentliches Kaliber, da müssen wir von Anfang an richtig Vollgas geben und dürfen uns keine Schwächephasen erlauben." Wie auch immer das Spiel der beiden Tabellennachbar ausgeht, die Elfen werden in jedem Fall vor der HSG Blomberg bleiben, denn den aktuellen Sechsten aus Leverkusen trennen drei Punkte vom direkten Verfolger aus dem Lipperland.

Blomberg glänzt vor allem mit Nationalspielerin Xenia Smits im linken Rückraum und der Flügelzange Franziska Müller (links) und Lisa Bormann-Rajes (rechts). Letztere steuerte beim Saisonauftakt neun Tore zum 33:24-Sieg der HSG gegen Leverkusen bei - ein Grund mehr für Renate Wolf, allerhöchste Konzentration von ihren Spielerinnen einzufordern, "obwohl ich eigentlich denke, dass das Ergebnis aus der Hinrunde Motivation genug sein sollte". Damals allerdings steckte den Elfen noch die turbulente Vorbereitung in den Knochen, mittlerweile ist die Mannschaft gefestigt und stabil.

Und deshalb soll es in der Tabelle auch noch weiter nach oben gehen. Die nächste Gelegenheit zu punkten bietet sich am kommenden Mittwoch (04. Februar) im Gastspiel bei den Trierer Miezen. Danach ist erstmal EHF-Cup angesagt.: Am 8. Februar ist der Buxtehuder SV im Hinspiel zu Gast in der Smidt-Arena, das Rückspiel findet am 14. Februar in Buxtehude statt.