HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werks-Elfen gewinnen in Bietigheim - geschlossene Teamleistung

Mit einem 34:30 (16:14)-Sieg kehrten die Leverkusener Werks-Elfen von ihrem Bundesliga-Gastspiel bei der SG BBM Bietigheim zurück. "Meine Mannschaft hat wirklich sehr gut gespielt", sagte Trainerin Renate Wolf: "Ich habe eine stark verbesserte Abwehr und eine insgesamt geschlossene Teamleistung gesehen."

Das Rückraum-Trio mit der grandios auftrumpfenden Nationalspielerin Kim Naidzinavicius (10/2 Tore), Linkshänderin Jennifer Rode (9) und Anne Jochin (9/3) lieferte die Tore, am Kreis leisteten Spielführerin Jenny Karolius und Anna Seidel die Vorarbeit und bekamen zudem etliche Siebenmeter zugesprochen, und hinter der Abwehr war Torhüterin Valentyna Salamakha ein verlässlicher Rückhalt. "Die Mannschaft hat alles umgesetzt und alle taktischen Vorgaben erfüllt", sagte Renate Wolf: "Selbst als wir in der Schlussphase häufig in Unterzahl waren, haben wie das hervorragend kompensiert."

Beim Stand von 9:8 in der 17. Minute lag das mit vielen großen Namen gespickte Team der SG BBM Bietigheim letztmals in Führung, danach übernahmen die Elfen das Kommando und ließen sich die Partie nicht mehr aus der Hand nehmen. Naidzinavicius, Jochin und Rode trafen aus allen Lagen, die Abwehr hatte Bietigheims Toptorjägerin Zana Maric gut im Griff. Die Linkshänderin, erfolgreichste Werferin der Schwaben im bisherigen Saisonverlauf, kam insgesamt nur zu drei Treffern, einen davon erzielte sie per Siebenmeter. Wolf hatte ihre Spielerinnen im Vorfeld vor allem vor der torgefährlichen Kroatin gewarnt, und ihre Mannschaft nahm sich das zu Herzen. Treffsicherste Bietigheimer Werferin war die dänische Rückraumspielerin Simone Larsen Poulsen mit acht Toren.

Vor dem Spitzenspiel am kommenden Sonntag in der Leverkusener Smidt-Arena gegen den VfL Oldenburg (Anwurf 16.00 Uhr) haben die Elfen mit dem Sieg in Bietigheim ihren sechsten Tabellenplatz gefestigt und mit einem Spiel weniger auf dem Konto zwei Punkte Rückstand auf die fünftplatzierte TuS Metzingen. Nach der Partie gegen Oldenburg müssen die Elfen am 6. März zu den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern, ehe am 25. März (Mittwoch, 19.30 Uhr) der viermalige Deutsche Meister Thüringer HC in die Smidt-Arena kommt.

SG BBM Bietigheim - Bayer Leverkusen 30:34 (14:16)

Tore für Leverkusen:
Naidzinavicius (10/2), Rode (9), Jochin (9/3), Müller (2), Karolius (2), Seidel (1), Heldmann (1)