HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Die Elfen bei den Vipers – letztes Auswärtsspiel in Bad Wildungen

Im letzten Auswärtsspiel der Saison müssen die Leverkusener Werks-Elfen am Mittwoch (19.30 Uhr) bei den Bad Wildungen Vipers antreten. „Wir werden auf jeden Fall mit vollem Einsatz in die Partie gehen, jedes Tor, jeder Punkt zählt“, sagt Elfen-Trainerin Renate Wolf, die ihre Mannschaft als „leicht favorisiert“ betrachtet: „Dennoch wird es für uns kein Spaziergang, Bad Wildungen hat in den letzten Wochen eine konstante Leistung gebracht und wird sicher alles daransetzen, das letzte Heimspiel zu gewinnen.“

 Die Elfen liegen in der Tabelle der Handball Bundesliga Frauen (HBF) vor ihren beiden letzten Saisonspielen mit 29:19 Punkten auf Platz sechs. Mit einem Sieg in Bad Wildungen würden sie den Vorsprung auf die siebtplatzierte HSG Blomberg-Lippe (29:21) auf zwei Punkte ausbauen und sich damit vor dem Saisonfinale am Samstag gegen die Trierer Miezen (18.00 Uhr, Smidt-Arena) als Nummer eins in Nordrhein-Westfalen etablieren.

Aus dem erfolgreichen Leverkusener Juniorteam, das am vergangenen Wochenende in Hamburg zum dritten Mal in Folge die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft gewann, sind Torhüterin Vanessa Fehr sowie Kim Braun, Ramona Ruthenbeck und Pia Adams in Bad Wildungen dabei. Neben den Etablierten Anne Jochin und Natalie Adeberg (beide Kreuzbandriss) fehlen aus dem Juniorteam die zuletzt in der Bundesliga eingesetzten Elisa Burkholder und Anna-Maria Spielvogel.

Bad Wildungen, das den Klassenerhalt bereits frühzeitig gesichert hatte, steckt wie alle anderen Vereine mitten in den Vorbereitungen auf die kommende Saison. Zuletzt wurde der Vertrag mit der niederländischen Spielmacherin Sarah van Gulik um ein weiteres Jahr verlängert, Rechtsaußen Annika Busch bleibt eine Viper, und auch Linksaußen Miranda Schmidt-Robben hängt nach ihrer Babypause noch eine Saison dran. Schmidt-Robben und ihre bei der SVG Celle spielende Schwester Jolanda Robben sind Großcousinen von Bayern Münchens Star-Fußballer Arjen Robben.