HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Die Elfen starten in den Sommerurlaub

Nach einer langen Saison absolvierten die Elfen am vergangenen Donnerstag ihr letztes Training in der Saison 2013/2104. Während einige Spielerinnen in den beiden nächsten Wochen noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind, beginnt für den größten Teil von ihnen heute der Sommerurlaub.

Es war eine lange Saison, eine, deren Spielmodus mit Meister- und Abstiegsrunde nach der regulären Doppelrunde als „Eintagsfliege“ in die Geschichtsbücher der Frauenbundesliga eingehen wird. In diesen Geschichtsbüchern hat Bayer Leverkusen längst nicht nur einen Eintrag, denn als einziges noch agierendes Gründungsmitglied gehen die Elfen in die 40. Saison der Frauenbundesliga.

„Wir sind stolz auf diese Tatsache. 40 Jahre Kontinuität unter dem Bayer-Kreuz, 40 Jahre Zuverlässigkeit, 40 Jahre Ausbildung von Spitzensportlerinnen“, sagt Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf: „In Zeiten, in denen überall Nachhaltigkeit gefordert wird, zeigen wir, wie eine solche Nachhaltigkeit funktioniert. Trotz aller Höhen und Tiefen sind wir eine der Topadressen in Deutschland und Europa. Als „Ausbildungsverein“, der Jahr für Jahr immer wieder junge Spielerinnen an internationale Standards heranführt,  haben wir eine lange Liste von Erfolgen vorzuweisen.“

 Mitte Juli geht es für die Elfen in neuer Zusammensetzung weiter. Einige bekannte Gesichter werden fehlen, einige andere sind hinzugekommen, wenn der neue Trainer Khalid Khan zum ersten Training bittet. „Ich bin davon überzeugt, dass wir auch in der kommenden Saison wieder eine attraktive Rolle in der Liga spielen werden“, sagt Renate Wolf. Eine Saison, in der sich auch das erfolgreiche Juniorteam  in etwas veränderter Aufstellung präsentieren wird. Neuer Trainer der Nachwuchs-Mannschaft ist Christian Hentschel, der ehemalige Leiter des Sportinternats Dormagen-Knechtsteden.