HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Von den Ladies zu den Elfen - Kim Berndt wechselt nach Leverkusen

Im Hinblick auf die neue Saison vermelden die Werks-Elfen einen ersten Neuzugang. Von den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern wechselt Rückraumspielerin Kim Berndt nach Leverkusen und setzt damit eine Art Familientradition fort: Ihre Tante Sigrid Berndt gewann in den 70er und 80er Jahren mit Leverkusen etliche nationale Titel und avancierte unter dem Bayer-Kreuz zur Nationalspielerin. "Wir alle freuen uns auf Kim", sagt Elfen-Trainerin und Geschäftsführerin Renate Wolf: "Sie ist im Rückraum variabel einsetzbar, ist torgefährlich und spielt mit viel Übersicht. Sie passt perfekt in unsere Planungen."

Weiterlesen...

Gerne weisen wir noch einmal auf folgenden Termin hin, der den Leverkusener Werks-Elfen eine echte Herzensangelegenheit ist.

Krebsprävention im GoFit: Die Elfen beim Hautscreening.
Am Mittwoch, 6. Mai 2015, unterziehen sich die Leverkusener Werks-Elfen im vereinseigenen Fitnessstudio GoFit von 11.00 bis 13.00 Uhr einem Hautscreening. Die Deutsche Krebshilfe, Partner der Elfen, will mit dieser Aktion auf die Gefahr durch den schwarzen Hautkrebs aufmerksam machen.
Hier die Details.

Planungen der Elfen laufen auf Hochtouren - auch Jochin verlängert bis 2018

Die Planungen der Leverkusener Werks-Elfen für die Saison 2015/16 laufen auf Hochtouren. Ebenso wie Linkshänderin Jennifer Rode hat nun auch Spielgestalterin Anne Jochin ihren Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Sommer 2018 verlängert. "Joschi ist ein elementarer Bestandteil unserer Mannschaft", sagt Cheftrainerin Renate Wolf: "Sie wird nach überstandenem Kreuzbandriss in der nächsten Saison noch stärker zurückkommen, da bin ich ganz sicher. Ich freue mich, dass sie sich so lange an uns gebunden hat." Anne Jochin geht im Sommer in ihr insgesamt fünftes Jahr bei den Elfen. Nach der Insolvenz des Frankfurter HC war sie 2013 nach Leverkusen zurückgekehrt, wo sie zuvor bereits von 2010 bis 2012 gespielt hatte.

Neue Flügelzange für das Juniorteam – Souza und Berger wechseln nach Leverkusen

Das Leverkusener Juniorteam darf sich in der kommenden Saison über eine neue Flügelzange freuen. Von der HSG Wittlich wechselt Linksaußen Jennifer Souza an den Rhein, vom SV Zweibrücken kommt Linkshänderin Amelie Berger.

Weiterlesen...

Revanche für die Heimniederlage - die Elfen siegen im Berliner Fuchsbau

Die Revanche für die Heimniederlage ist geglückt: Die Leverkusener Werks-Elfen haben das Bundesligaspiel bei Aufsteiger Füchse Berlin mit 34:32 (16:17) gewonnen und damit in der Tabelle zur punktgleichen HSG Blomberg-Lippe aufgeschlossen. "Es ist schon unser Ziel, am Ende der Saison vor Blomberg zu stehen und damit die Nummer eins in Nordrhein-Westfalen zu bleiben", sagte Trainerin Renate Wolf nach dem umkämpften Sieg in Berlin, zu dem eine erneut hervorragend agierende Kim Naidzinacvicius zwölf Tore beisteuerte. Siebenmal traf Linkshänderin Jeje Rode, sechsmal Spielführerin Jenny "Flummi" Karolius, zudem wehrte Torhüterin Valentyna Salamakha in entscheidenden Phasen der Partie einige hundertprozentige Chancen der Füchse ab.

Weiterlesen...

Die Elfen im Berliner Fuchsbau - Wolf erwartet "Leistung und volle Konzentration"

In dem Bestreben, die in der Hinrunde vor eigenem Publikum verlorenen Punkte zurückzuerobern, treten die Leverkusener Werks-Elfen am Samstag (19.30 Uhr) beim Aufsteiger Spreefüxxe Berlin an. "Wir werden uns gegen eine Berliner Mannschaft mit vielen außerordentlich erfahrenen Spielerinnen so teuer wie möglich verkaufen", sagte Trainerin Renate Wolf vor dem Gastspiel ihrer Elfen in der Hauptstadt: "Ich erwarte natürlich wie immer eine gute Leistung und volle Konzentration von meinen jungen Leuten." Die trotz der beiden Niederlagen in Leipzig und gegen Metzingen zuletzt durchaus überzeugen konnte. Erinnert sei an das 41:23 gegen Frisch Auf Göppingen, als Leverkusen mit seinen vielen Youngstern teilweise begeisternden Handball spielte. Und auch in der gewonnenen zweiten Halbzeit gegen den Tabellendritten Metzingen zeigte das junge Team um Renate Wolf, was alles möglich ist. 

Weiterlesen...

Krebsprävention im GoFit: Die Elfen beim Hautscreening

Sehr geehrte Damen und Herren,

alle Spielerinnen des Handball-Bundesligisten TSV Bayer 04 Leverkusen lassen ihre Haut von einem Hautkrebs-Experten auf Veränderungen und auffällige Stellen untersuchen. Sie machen damit auf schwarzen Hautkrebs aufmerksam. Dieses sogenannte maligne Melanom ist derzeit bei Frauen im Alter zwischen 20 und 29 Jahren die häufigste Tumordiagnose. Fast 30.000 Menschen erkranken jährlich neu an dieser gefährlichen Krebsart. Hauptrisikofaktor für das Entstehen von Hautkrebs ist die ultraviolette (UV-) Strahlung – sowohl die natürliche der Sonne als auch künstlich erzeugte aus Solarien – Ein Risikofaktor, dem im Alltag sehr gut vorgebeugt werden kann.

Weiterlesen...

"Fühle mich sehr wohl hier“ – Jeje Rode verlängert in Leverkusen

Eine der besten Perspektivspielerinnen in Deutschland wird den Werks-Elfen für mindestens drei weitere Jahre erhalten bleiben. Linkshänderin Jennifer „Jeje“ Rode verlängerte ihren Vertrag in Leverkusen vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Sommer 2018. „Ich denke, dass ich mich hier auf längere Sicht am besten weiterentwickeln und in der Bundesliga etablieren kann. Außerdem fühle ich mich in Leverkusen und bei den Elfen sehr wohl“, begründete Rode, die im August 20 Jahre alt wird, ihre Entscheidung.

Weiterlesen...