HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

JBLH: Verlustpunktfrei bleiben und junge Spielerinnen integrieren

Das Leverkusener Juniorteam steht vor dem letzten Vorrundenspieltag der JBLH. Am kommenden Sonntag, den 15.11., reisen die kleinen Elfen, die mit 8:0 Punkten an der Spitze der Gruppe 8 stehen, nach Ketsch, um im Rahmen der Vorrunde ein letztes Mal auf die Mannschaften der TSG Ketsch und der SG Schozach/Bottwartal zu treffen. Dabei gilt es nicht nur, die Ausfälle von Elisa Burkholder, die andauernde Kniebeschwerden auskuriert, Kim Braun, die im Kader der Bundesligaelfen gegen Ligarivalen BVB Dortmund stehen wird, und der erkrankten Ivana Munivrana zu kompensieren, sondern die angeschlagene Anna Spielvogel (Ellenverletzung) und die B-Jugendliche Mareike Thomaier (wieder) zu integrieren.

„Wir setzen große Stücke auf unsere jungen Spielerinnen und wollen Eigengewächsen wie Mareike die Chance geben, sich in der Bundesliga stückweise zu behaupten.“, so Trainerin Kerstin Reckenthäler, die zuversichtlich auf die bevorstehenden Spiele blickt: „Wir haben in den letzten Wochen viel für das Funktionieren des Teams getan. Nun ist es an der Zeit, dass die Mädels diese Dinge umsetzen.“ Co-Trainer Rainer Adams fährt fort: „Die letzten Spiele unseres Teams haben gezeigt, was wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreichen können. Wir wollen verlustpunktfrei durch die Vorrunde kommen und uns als Team immer weiterentwickeln, indem wir Spielanteile verteilen. Das muss unser Ziel am Wochenende sein.“

Auf ein gutes Gelingen, Juniorteam!