HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Erstes Auswärtsspiel des Jahres - die Elfen als Favorit nach Rosengarten

Das Jahr 2016 beginnt für die Leverkusener Werkselfen am Sonntag (3. Januar/16.00 Uhr) mit dem Gastspiel bei Aufsteiger SGH Rosengarten-Buchholz. Die Mannschaft aus der Nordheide wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg, weshalb Leverkusens Cheftrainerin Renate Wolf vor Selbstgefälligkeit warnt: "Auswärtsspiele sind nie ein Selbstläufer, wir müssen von Beginn an hochkonzentriert zu Werke gehen." Allerdings, so Wolf, "ist meine Erwartungshaltung schon die, dass wir uns am Ende durchsetzen und die Punkte mit nach Leverkusen nehmen. Wir treten dort sicher als Favorit an."

Einfach dort weitermachen, wo man im letzten Heimspiel des Jahres beim 36:26 gegen die Bad Wildungen Vipers aufgehört hat, so lautet die Devise der Elfen. "Mir hat gegen die Vipers vor allem in der zweiten Halbzeit unsere mannschaftliche Geschlossenheit gefallen", sagt Wolf. In Rosengarten steht ihr mit Ausnahme von Kim Braun, die mit dem Juniorteam beim Sauerland-Cup in Menden im Einsatz ist, und der nach wie vor in der Reha befindlichen Assina Müller der komplette Kader zur Verfügung. Erneut wird auch Torhüterin Dana Centini mit zum Kader gehören. Anne Jochin, die sich nach langer Verletzungspause im Spiel gegen Bad Wildungen in der Mannschaft zurückmeldete, will in Rosengarten weitere wichtige Spielpraxis auf dem Weg zu alter Bestform sammeln.

Nach der Partie beim Aufsteiger haben die Elfen zehn Tage spielfrei, ehe es am 13. Januar zum HC Leipzig geht. Am darauffolgenden Sonntag (17. Januar/16.00 Uhr) steht in der Smidt-Arena dann das erste Heimspiel des neuen Jahres gegen die HSG Bomberg-Lippe auf dem Programm.