HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Dem Saisonhöhepunkt nahe – Juniorteam zieht überwiegend positive Bilanz aus aktueller Spielzeit

Am 28. und 29. Mai stehen die kleinen Elfen zum vierten Mal in Folge im Final4 um die deutsche A-Jugendmeisterschaft. Die im Jugendhandball höchst renommierteste Veranstaltung trägt das Juniorteam vor heimischer Kulisse in der Leverkusener Smidt-Arena aus: „Wir sind zum vierten Mal hintereinander eines der vier besten Teams in Deutschland, was zeigt, wie hoch die Mannschaftsqualität ist und dass wir gute Arbeit leisten. Das Final4 in Leverkusen ist natürlich der Saisonhöhepunkt in der A-Jugend, den wir für uns positiv gestalten wollen.“. Trainer Kerstin Reckenthäler zeigt sich sehr zufrieden über das Erreichen des selbst gesteckten Saisonziels: „Wir wollten das Final4 unbedingt erreichen.“.

In der 3. Liga West stehen die Juniorelfen derzeit auf dem fünften Platz. „Die 3. Liga läuft in diesem Jahr sehr durchwachsen und mit vielen Höhen und Tiefen“, berichtet die ehemalige Nationalspielerin und deutet auf die Hin-und Rückrundenbilanz ihres Teams hin: „In der Hinrunde haben wir teilweise gute Ergebnisse erzielt und 17:5 Punkte unserem Konto gutschreiben können. In der Rückrunde zeigen sich immer wieder Schwächephasen, sodass wir bisher nur 7:11 Punkte einfahren konnten. Daran müssen wir arbeiten, damit wir insgesamt stabiler werden.“. Der 33-Jährigen liege es besonders am Herzen, dass ihre Schützlinge verinnerlichen, dass die 3. Liga jede Woche höchste Konzentration voraussetze und nicht jedes Spiel ein Highlight seien könne wie in der A-Jugend-Bundesliga. „Insgesamt nimmt mein Team aus der aktuellen Spielzeit wichtige Erfahrungswerte für nächstes Jahr mit“, resümiert „Keke“.