HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Belgische Nachwuchs-Handballerin bleibt in Leverkusen: Kim Braun verlängert Vertrag um zwei Jahre

Wenige Tage vor dem Final 4 um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft am 28. & 29. Mai in der heimischen Smidt-Arena kann Renate Wolf, Trainerin und Geschäftsführerin des TSV Bayer Leverkusen, die Vertragsverlängerung von Kim Braun bekannt geben. Die 19-jährige Belgierin bleibt zwei weitere Jahre und hat ihren Kontrakt bei den Elfen bis zum 30. Juni 2018 verlängert.

„Kim Braun zählte in dieser Saison bereits zum erweiterten Bundesliga-Kader. Sie hat ihre Chance genutzt, um ihren Traum Bundesliga zu realisieren, und konnte in einigen Spielen schon überzeugen“, sagt Renate Wolf: "Kim Braun hat sicherlich außergewöhnliches Potenzial. Wenn sie weiter hart an sich arbeitet, kann sie zu einer guten Bundesligaspielerin reifen.

Kim Braun kam vor drei Jahren aus Belgien zum TSV Bayer Leverkusen, gewann in den vergangenen zwei Jahren mit den Juniorelfen jeweils die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Die 19-Jährige begann 2003 mit dem Handballsport in ihrer Heimat in Eupen. Dort spielte sie beim KTSV. In der Spielzeit 2011/2012 wechselte sie in Eupen bereits in die 1. Frauen-Mannschaft, wo sie dann in der zweithöchsten belgischen Spielklasse spielte. Ein Jahr später wechselte sie zum Erstligisten HC Eynatten. Bei einem Sichtungslehrgang des Handballverbandes Mittelrhein, zu dem Braun von ihrem damaligen Coach Philipp Reinartz mitgenommen worden war, wurde Renate Wolf auf die belgische Nachwuchsspielerin aufmerksam. Zur Saison 2013/2014 wechselte die damals 16-Jährige von Eynatten nach Leverkusen und von Belgien nach Dormagen, wo sie ins Sportinternat Knechtsteden zog.

„Ich habe mich in den vergangenen drei Jahren in Leverkusen weiterentwickelt und sehe hier gute Möglichkeiten, meinen Weg weiter fortzusetzen“, sagte Kim Braun nach der Vertragsverlängerung: „Ich fühle mich in Leverkusen sehr wohl und bin froh, weitere zwei Jahre für den TSV Bayer spielen zu dürfen. Am Wochenende möchte ich meine Jugendzeit erfolgreich vor heimischem Publikum beim Final 4 beenden. Viele ehemalige Wegbegleiter werden dann auch in der Smidt-Arena live dabei sein. Danach freue ich mich auf die neue Herausforderung und darüber, dass ich den Sprung in den Bundesliga-Kader der Elfen geschafft habe. Das alles ging so schnell, und ich genieße die Zeit. Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich all das schon erleben durfte. Ich schaue auf drei schöne und vor allem auch sehr erfolgreiche Jahre zurück. Natürlich weiß ich auch, dass ich meine Leistungen bestätigen muss und dass vor mir harte Arbeit liegt, um mich in der Bundesliga zu etablieren.“