HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Wir fahren nach Dormagen!

Nichts zu holen in Buxtehude - Wolf "enttäuscht" über die Leistung der Elfen

Renate Wolf machte keinen Hehl aus ihrer Enttäuschung. "Kaum eine Spielerin hat heute das gezeigt, was sie kann", sagte die Cheftrainerin der Leverkusener Handball-Elfen nach der 22:29 (10:13)-Niederlage beim DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV am dritten Spieltag der HBF. Buxtehude, das seinen ersten Saisonsieg feierte, habe "diesen Sieg einfach mehr gewollt, wir waren von Anfang an viel zu verhalten und hatten zu keiner Zeit die Chance, das Spiel nach unseren Wünschen zu gestalten", sagte Wolf. Eine gute Leistung bescheinigte sie lediglich ihren Torhüterinnen Nataliya Gaiovych und Vanessa Fehr sowie Nationalspielerin Kim Naidzinavicius, mit elf Treffern einmal mehr beste Elfen-Werferin,  und Abwehrchefin Jenny Karolius.

Weiterlesen...

Auswärtsspiel in Buxtehude - die Elfen wollen nachlegen

Eine Woche nach dem Sieg gegen die Füchse Berlin wollen die Leverkusener Handball-Elfen im Gastspiel beim DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV (Samstag, 16.00 Uhr) nachlegen. "Wir brauchen eine gute Torhüter-Leistung, außerdem müssen alle Spielerinnen ihr Optimum abrufen, damit wir in Buxte eine Chance haben", sagt Cheftrainerin Renate Wolf. Sie weiß, dass Buxtehude nach den beiden Auftaktniederlagen zu Hause gegen Metzingen und am zweiten Spieltag in Leipzig besonders heiß auf den ersten Saisonsieg ist: "Für Buxte ist die Partie gegen uns sicher ein Schlüsselspiel."

Weiterlesen...

Leverkusenerinnen für Deutschland

Wir freuen uns für Pia Adams, Vanessa Fehr, Elisa Burkholder, Anna-Maria Spielvogel und Amelie Berger, die für den kommenden Lehrgang der Juniorinnen in Kaiserau nominiert wurden, sowie für Ramona Ruthenbeck, die auf der Reserveliste steht. Glückwunsch!

Oliver, langjähriger Elfenhelfer, braucht unsere Hilfe!

Erster Heimsieg gegen die Füchse - Wolf: "Wichtig für die Moral"

Der erste Heimsieg ist unter Dach und Fach, die ersten Punkte sind eingefahren: Die Leverkusener Handball-Elfen gewannen am zweiten Spieltag der HBF in der heimischen Smidt-Arena gegen die Füchse Berlin mit 32:27 (17:12) und nahmen damit erfolgreich Revanche für die in der vergangenen Saison erlittene Heimniederlage. "Ich bin sehr froh, dass wir dieses Spiel für uns entschieden haben, das ist angesichts der schweren Aufgaben in den kommenden Wochen sehr wichtig für die Moral", sagte Cheftrainerin Renate Wolf mit Blick auf das Gastspiel am kommenden Samstag beim DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV und die darauf folgenden Duelle mit den TuSsies Metzingen im DHB-Pokal (3. Oktober/19.00 Uhr in Dormagen) und mit dem alten Rivalen HC Leipzig in der Bundesliga (18. Oktober/16.00 Uhr).

Weiterlesen...

Erstes Heimspiel gegen die Spreefüxxe - Wolf: "Berlin auf keinen Fall unterschätzen"

Mit einem "Doppel-Spieltag" am Sonntag melden sich die Leverkusener Handball-Elfen und das Juniorteam nach der Sommerpause und einer langen und intensiven Vorbereitung bei ihrem treuen Publikum in der Smidt-Arena zurück.

Weiterlesen...

DHB-Pokal gegen Metzingen - die Elfen weichen nach Dormagen aus

Die Leverkusener Werkselfen machen sich auf, die Region zu erobern. Beim DHB-Pokalspiel der zweiten Runde gegen die TuSsies aus Metzingen geht es deshalb am ersten Oktober-Wochenende in den Rhein-Kreis Neuss. Da die Smidt-Arena an beiden Tagen bereits langfristig belegt ist, findet das Spiel der Elfen gegen die TuSsies am 3. Oktober um 19.00 Uhr im TSV Bayer Sportcenter in Dormagen, An der Römerziegelei 1 statt.

Weiterlesen...