HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Vorrunde der Jugendbundesliga in Leverkusen

Schon mal vormerken!
Am 13. September findet die Vorrunde der A-Jugendbundesliga
in Leverkusen statt.
Spielplan

Denas Heimkehr - Glankovicova ist wieder eine Elfe

Sie hat sich über das Angebot von Renate Wolf sehr gefreut, daran lässt Denisa Glankovicova keinen Zweifel. "Ich bin sehr froh, wieder bei den Elfen zu sein. Es war und ist immer meine sportliche Heimat geblieben. So viele Jahre kann man eben nicht einfach so streichen", sagt die Frau, die zehn Jahre lang das Elfen-Trikot mit der Nummer elf trug und mit ihren Toren so manches Spiel aus dem Feuer riss. Nach ihrem Gastspiel bei den Bergischen Panthern und ihrem Aufstieg mit Borussia Dortmund kehrt "Dena" nun zu den Elfen zurück - als Spielerin soll sie auf der rechten Angriffsseite für Entlastung sorgen und mit ihrer Erfahrung den jüngeren Spielerinnen zur Seite stehen, aber auch Trainerin Renate Wolf in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft unterstützen.

Weiterlesen...

Grundschulprojekt - Handball und Basketball gemeinsam....

Die Idee hatte Martina Röhrich, das Grundschulprojekt der Basketballer gemeinsam mit den Handballerinnen durchzuführen. Der Kontakt von Ex-Basketballnationalspieler Thomas Röhrich, der für den Förderverein der Basketballabteilung des TSV Bayer 04 das Grundschulprojekt initiiert und durchführt, mit Renate Wolf war schnell hergestellt. Das Ziel ist, Kinder über das Grundschulprojekt für den Vereinssport zu begeistern, und da die Basketballabteilung den Schwerpunkt auf die Ausbildung männlicher Spieler legt und die Handballabteilung vorwiegend weibliche Spitzensportlerinnen ausbildet, war man sich schnell einig.

Weiterlesen...

Die großen Emotionen fehlten - Reckenthälers Rückkehr zum Juniorteam

Anfangs hat Kerstin Reckenthäler die Zeit ohne die handballerischen Verpflichtungen ja noch genossen: "Es war mal ganz schön, abends auf der Couch zu sitzen oder die Wochenenden privat verplanen zu können." Aber dann hat es die 32-Jährige doch wieder gepackt. "Als das Juniorteam das Final Four erreicht hatte, habe ich gedacht, wie schön wäre es, wenn ich jetzt mit den Mädels zur Endrunde fahren könnte", erzählt sie. Im nächsten Jahr kann sie das vielleicht, denn Kerstin Reckenthäler kehrt nach einem Jahr Pause als Trainerin des Leverkusener Juniorteams zurück und tritt damit die Nachfolge des scheidenden Christian Hentschel an. "Ich freue mich auf die Spielerinnen, die ich ja fast alle noch sehr gut kenne", sagt sie: "Ich freue mich auf die großen Emotionen, einfach darauf, wieder mit dieser Mannschaft zusammenzusein."

Weiterlesen...

Lindner bleibt den Elfen treu - "Partnerschaft auf Augenhöhe"

Jochen Fehn nennt es eine "freundschaftliche Partnerschaft auf Augenhöhe".  Der Chef des Lindner-Hotels BayArena lobt die Zusammenarbeit mit Renate Wolf und den Leverkusener Handball-Elfen in den höchsten Tönen. "Es ist generell eine sehr schöne Win-Win-Situation", sagt Fehn, wenn er über das Sponsoring der Handballerinnen spricht, das Lindner erneut um zwei Jahre verlängert hat - "völlig unspektakulär zwischen Renate Wolf und mir. Sie ist ja eine der wenigen, bei denen ein Handschlag zählt."

Weiterlesen...

Die Staffeleinteilung der 3. Liga 2015/2016 steht fest

http://www.handball-world.com/o.red.c/news-1-2-39-23839.html

Kantersieg in Ketsch - die Elfen im DHB-Pokal-Achtelfinale

Nach einer Viertelstunde war alles klar. Da stand es im DHB-Pokalspiel der zweiten Runde beim Drittligisten Ketscher Bären 15:5 für die Leverkusener Werks-Elfen, und Andreas Thiel war hochzufrieden.

Weiterlesen...

Spielberichte

24.02.2013 - 2. Halbfinale Kreismeisterschaft 12/13
E-Elfen - Turnerkreis Nippes 5:9 (1:5)

E-Elfen scheiden erhobenen Hauptes aus der Kreismeisterschaft aus
7:15 Minuten brauchte es bis die E-Elfen den ersten Treffer zuließen. Dies zeigt schon den Einsatzwillen der Bayer-Mädels und den Ehrgeiz das verlorene Hinspiel doch noch zu drehen! Leider war es aber auch der erste Treffer im Spiel überhaupt.

Das Spiel ist schnell erzählt. Beide Mannschaften glänzten heute durch starke Abwehrreihen und die wenigen Torchancen wurden insbesondere von den E-Elfen unglücklich (oftmals Pfosten) vergeben. Halbzeitstand: 1:5.

Die 2. Hälfte sah ähnlich aus, konnte allerdings mit 4:4 ausgeglichen gestaltet werden. Schon in der Saison wurde klar, dass ausgerechnet der TK Nippes das unglücklichste "Los" fürs Halbfinale sein würde. Beide Liga-Spiele gingen verloren und schnell reifte die Erkenntnis, dass diese Truppe den Mädels nicht liegt. 
Glückwunsch an den TK Nippes und viel Erfolg im Finale!

Dennoch Mädels, ihr habt eine ganz starke Saison gespielt! Alle E-Elfen-Sympathisanten haben große Freude an euch gehabt! ...und wenn man eure fröhlichen Gesichter nach dem heutigen Sieg der großen Elfen gegen FrischAuf Göppingen (25:15) gesehen hat, dann weiß man, schon bald geht es mit großem Spaß in der E- und D-Elfen Welt für euch weiter!

Danke für soviel Freude, die ihr uns in der gerade abgelaufenen Saison bereitet habt!!! 
Danke auch an die Trainer Steffi, Sven und Alex als Co- und Torwarttrainer, danke an Conny, danke an Renate und alle, die den Spielbetrieb so ermöglicht haben!

Eure Eltern und alle anderen E-Elfen-Fans



16.02.2013 - 1. Halbfinale Kreismeisterschaft 12/13
TK Nippes – E-Elfen 16:6 (6:3)

Traum vom Finale schon ausgeträumt?

Schade Mädels, nach relativ gutem Beginn und einer 1:0 Führung leider völlig den Faden und, auch in dieser Höhe, verdient das Spiel verloren.

Die Nippeser E-Jugend war unseren Mädels in diesem Spiel leider in vielen Situationen einen Schritt voraus. Durch gutes Freilaufen und sehr viel Beweglichkeit haben sie unseren E-Elfen den Schneid abgekauft. Unsere Abwehr war leider oft den berühmten einen Schritt zu langsam, um die munter aufspielenden Mädels aus dem Kölner Norden zu stoppen.

Beim Stande von 6:3 für Nippes wurden die Seiten gewechselt und sowohl die Mannschaft als auch ihre treue Anhängerschaft waren noch voller Hoffnung. Diese wurde aber Anfang der 2. Halbzeit relativ schnell im Keime erstickt. Nicht genutzte Chancen, schlechte Abspiele die leider immer wieder den Gegner erreichten, sowie weiterhin der schon erwähnte Schritt zu spät ließen den Vorsprung von Nippes dann deutlich anwachsen. 

Aus solchen Spielen lernt man hoffentlich für die Zukunft. Es gilt nun: Nicht den Kopf in den Sand stecken, beide Trainingseinheiten nutzen und mit frischem Mut am Sonntag in das Rückspiel gehen. 
Auch wenn es sehr schwer wird, das Rückspiel muss noch gespielt werden, unmöglich ist im Handball nichts.

Welcher eingefleischte Handballfan erinnert sich nicht zurück an den 30. April 2012, als die Füchse Berlin im Viertelfinalrückspiel gegen Ademar Leon aus einer 23:34 Hinspielniederlage vor heimischen Publikum mit einem 29:18 Heimsieg den Einzug in Champions-League Final Four in Köln klar machen konnten.

Und falls es doch nicht mehr reichen sollte, lasst die Köpfe nicht hängen, ihr seid eine tolle Truppe und habt Euren zahlreichen Fans in dieser Saison viel Freude bereitet!



03.02.2013 - E-Elfen - SSV Overath 17:7 (6:1)

Mit dem 3. Sieg im 3. Spiel binnen 3 Tagen belegen die E-Elfen nun definitiv den 3. Tabellenplatz mit sage und schreibe 13 Siegen aus 18 Spielen! Glückwunsch!!!

Die Mädels knüpften fast nahtlos an die Leistung vom Vortag an und hatten die Overatherinnen jederzeit im Griff. Wieder eine starke Teamleistung mit wiederum auch sehr starken Torhüterinnenleistungen.

Wie es aussieht, treten die E-Elfen nun zum Halbfinale um die Kreismeisterschaft beim Turnerkreis Nippes, der den 2. Platz belegt, am 16. Februar an. Selbstverständlich freuen die E-Mädels sich dann über lautstarke Unterstützung!

Vielleicht mag jeder von euch noch weitere Freunde einladen die E-Elfen FB-Seite zu liken. Dann wird die Fangemeinde (derzeit 24 Likes) noch ein wenig größer, was den natürlich vorhandenen Titelträumen der E-Mädels sicher entgegen kommt :-)



03.02.2013 - BW Hand - E-Elfen 2:15 (0:6)
E-Elfen überrennen Favoriten aus Hand!
Über Spielstände von 0:6 und 1:11 (Foto: Danke, Anke) zogen die E-Elfen am gestrigen Freitagabend gnadenlos ihre Revanche für das 10:14 aus dem Hinspiel durch. Dieses Spiel wurde ganz klar über die deutlich verbesserte Defensive gewonnen. 
Aber auch offensiv rückten erfreulicherweise Spielerinnen mit Zug zum Tor und absoluter Willensstärke in den Fokus, die bisher diese Qualitäten eher für sich behalten hatten. Klasse!

Insgesamt eine super starke Teamleistung, bei einem Gegner, der eigentlich als absolut favorisiert galt.

Damit gilt, Stand jetzt, der sensationelle 3. Tabellenplatz als sicher, welcher wiederum zum Halbfinale um die Kreismeisterschaft gegen den Tabellen-Zweiten berechtigt.

Es sieht sehr nach dem Turnerkreis Nippes aus. Das wird insofern schwierig, da man beide Liga-Spiele nicht für sich entscheiden konnte. Aber mit der gestern gezeigten Defensiv-Leistung gibt es deutlichen Anlass zur Hoffnung, dass die Bayer-Elfen die Aufgabe im 3. Spiel gegen den Kölner Traditionsstadtteil erfolgreicher gestalten können.

Den Spieltermin geben wir noch bekannt.



01.02.2013 - TSV Bayer Leverkusen - HSG Rösrath/Forsbach 11:9 (5:2)

In einem wahren Spielemarathon (3 Spiele in 3 Tagen) setzten sich die E-Elfen heute mit 11:9 glücklich gegen die Spielgemeinschaft aus Rösrath/Forsbach durch. Ende gut, alles gut! 

Wenn morgen im Spiel gegen Blau/Weiss Hand die Bälle noch flacher aufs Tor geworfen werden, könnte die geschätzte Wurfquote von 20% deutlich erhöht werden :-) 

Glückwunsch zum 8. Sieg und dem aktuell 3. Tabellenplatz!



20.01.2013 - TSV Bayer Leverkusen - HSG Geislar-Oberkassel 29:11 (15:5)

Sieben Sekunden benötigten die E-Elfen bis zum ersten Treffer und es hatte den Anschein, als würde dieses Spiel ein Selbstläufer. Doch nach einem zwischenzeitlichen 4:1 konnten die mit nur 6 Feldspielerinnen angereisten Bonnerinnen zum 4:4 ausgleichen und das Spiel längere Zeit offen gestalten. 
Mit einer fulminanten Leistung im zweiten Teil der ersten Halbzeit setzten sich die Bayer-Spielerinnen auf 15:5 zur Halbzeit ab. 

In der zweiten Hälfte durften alle Spielerinnen Spielpraxis sammeln. Besonders schön war die Tatsache, dass sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und teilweise ihr erstes Tor überhaupt erzielten. 
Nach einer tollen Teamleistung gewannen die E-Elfen somit auch in der Höhe verdient mit 29:11 Toren. Glückwunsch :-)

Nun steht am kommenden Wochenende die spannende Partie auswärts gegen SV Blau-Weiß Hand an. Das nächste Heimspiel findet am 02.02.2013 gegen den SSV Overath statt.



19.01.2013 - TSV Bayer Leverkusen - Turnerkreis Nippes 10:13 (7:5)

Mit flottem Kombinationsspiel starteten die E-Mädels in die erste Halbzeit und lagen zur Pause verdient mit 7:5 in Führung. 

Der Turnerkreis hatte offensichtlich die Lehren aus dem 1. Spielabschnitt gezogen und deckte unsere torgefährlichsten Spielerinnen besser. In einer "schleichenden" Aufholjagd gelang es den Kölnerinnen auszugleichen und schließlich auch in Führung zu gehen. Am Ende ergatterte Nippes aufgrund der Leistung der 2. Halbzeit 2 verdiente Punkte.

Trotzdem Mädels, toll gekämpft und im nächsten Spiel gewinnt ihr wieder 2 Punkte! :-)

Dieses findet am Sonntag, 20.01. um 10 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle, Kalkstraße gegen Geißlar-Oberkassel statt. Mit einem Sieg können sich die E-Elfen frühzeitig die Teilnahme an der Endrunde um die Kreismeisterschaft sichern! Viel Glück!!!



20.12.2012 - Brühler TV (aK) - TSV Bayer Leverkusen 5:12 (3:6)

Nur 1 Woche nach dem Nachholspiel stand vergangenen Sonntag der nächste Vergleich gegen die Brühler Mädchen an. In der Nähe des Phantasialandes fühlten sich unsere Fabelwesen natürlich wohl und so legten die E-Elfen des TSV einen konzentrierten Start hin und führten nach ca. 10 Minuten mit 3:0. Diesen Vorsprung brachten die Mädels auch beim 6:3 in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit gestalteten die TSV-Spielerinnen mit wechselndem Personal ebenso souverain und gewannen dieses Match völlig verdient mit 12:5.

Am nächsten Abend fand dann die famose Weihnachtsfeier der E-Elfen in der heimatlichen Herbert-Grünewald-Halle statt. Nach dem - zumindest für die Eltern - sehr anstrengenden Aufwärmspiel "Kettenfangen" spielten die E-Elfen in 2 Mannschaften jeweils gegen 2 Elternmannschaften. Alle hatten viel Spaß und das Buffet war schon Titelverdächtig. Ein toller Spätnachmittag! Danke!

Jetzt wünschen wir allen E-Elfen Sympathisanten frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!



10.12.2012 - TSV Bayer Leverkusen - Brühler TV (aK) 10:5 (6:2)

Im Nachholspiel gegen die ebenfalls außer Konkurrenz spielenden Brühlerinnen gaben sich unsere E-Mädchen keine Blöße. Wiederum mit 6:2 ging es für jungen Damen zum Pausentee.

Dieses Mal blieb der Einbruch gegen die teilweise deutlich älteren Spielerinnen aus. 

Jetzt, mit unserem neuen Profilbild "Hanni" (Anm. d. Red.: von Handball kommend) bzw. "Honey" (Anm. der Red.: phonetisch gleichlautend / zudem: engl. Honig - eine für Bären wohlschmeckende Speise), kann sowieso nichts mehr schief gehen.

Am kommenden Wochenende wartet der gleiche Gegner auf die Rot-Weißen. Dann fahren wir mal ins Reich der Fantasie und hoffen auf 2 weitere Punkte.



10.12.2012 - HSV Frechen (aK) - TSV Bayer Leverkusen 10:8 (2:6)

Das ist mal dumm gelaufen... Trotz einer heute recht schläfrigen Spielweise lagen die Mädels zur Pause für diese Spielklasse deutlich mit 6:2 in Führung und niemand in der Halle hätte die Prognose gewagt, dass Frechen dieses Spiel noch gewinnen würde.

Doch unverhofft kommt oft. In der E-Jugend ist es gute Sitte und auch Pflicht jede auf dem Spielbogen stehende Spielerin auch einzusetzen. Das ist auch gut so. Diese konzertierte Maßnahme brachte aber einen kleinen Bruch ins Spiel der Bayer-Mädels, der augenscheinlich nicht mehr gekittet werden konnte. Frechen holte Tor um Tor bis zum bekannten Endstand auf.

Das ist schade, dennoch kein Beinbruch. Frechen spielt aufgrund des erlaubten Einsatzes älterer Spielerinnen außer Konkurrenz und somit wird die Wertung dieses Spiels am Ende der Saison wieder rückgängig gemacht. ... und im nächsten Spiel wird sowieso alles wieder besser :-)




24.11.2012 - E-Elfen - TuS Königsdorf 16:10 (8:3)

Unsere E-Elfen haben sich nicht davon beeindrucken lassen, dass es der Tabellenführer war, der heute in der Kurt-Ries-Halle antrat. Bereits nach wenigen Minuten stand es 5:1 für unsere E-Elfen. Der Gegner brauchte einige Zeit um sich auf das schnelle und gute Zusammenspiel unserer Elfen einzustellen. Hinzu kam noch eine prima Leistung unserer Torhüterin, an der die Mädels aus Königsdorf fast verzweifelten. Unsere E-Elfen gingen mit einem verdienten Vorsprung von 8:3 in die Pause.
Nach der Pause gaben sich die Mädels aus Königsdorf jedoch noch nicht geschlagen. Unsere E-Elfen hingegen wurden leichtsinnig und vergaben einige gute Chancen. Der sicher geglaubte Sieg schien in Gefahr als der Ausgleich zum 8:8 fiel. 
Unsere Elfen ließen sich jedoch nicht schocken und nahmen das Spiel wieder in die Hand. Durch einige sehr schöne Tore und auch durch eine gute Abwehrleistung wurde der Sieg mit 16:10 eingefahren. 
Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und Coach! 
An dieser Stelle „Gute Besserung“ an Linda, die uns hoffentlich beim nächsten Spiel wieder fit zur Verfügung steht.




18.11.2012 - TV Flittard - TSV Bayer 04 8:34 (6:19)

E-Elfen feiern Comeback von Miriam, Debut von "Honey" und Rekordsieg gegen Kölle (TV Flittard)

Das nennt man mal rundum gelungen. Das Erfreulichste zuerst: Unsere Mannschaftskameradin Miriam kehrte nach einigen krankheitsbedingten abstinenten Spielen zurück und machte direkt ein tolles Spiel. Liebe Miriam, schön, dass du wieder dabei bist!

"Honey", ein ziemlich gesprächiger Bär, ist nun das neue Maskottchen und feierte dementsprechend heute einen Einstand nach Maß. Herzlich Willkommen, "Honey"!

Last not least freut es Leverkusener Teams natürlich immer besonders Mannschaften aus der Stadt des dort ansässigen FC zu schlagen. Dies gelang heute in beeindruckender Weise.

Die E-Elfen legten los wie die Feuerwehr. Über 4:1 und 10:1 zwangen sie die Trainerin der Flittarder nach 8 Minuten zu ihrer Auszeit im ersten Spielabschnitt. Diese fruchtete in Teilbereichen, so dass es "nur" mit 19:6 in die Halbzeit ging.

In der 2. Hälfte wechselte die bis dato stärkste Feldspielerin der Flittarder Mädchen ins Tor und auch dort hinterließ sie einen überaus starken Eindruck. Dieses Wechselspiel hatte zur Folge, dass die E-Mädels im 2. Abschnitt weniger Treffer erzielten als in Hälfte 1, die Flittarderinnen ihrerseits allerdings auch deutlich weniger Tore für sich verbuchen konnten (Ergebnis 2. Hälfte: 2:15). Am Ende sprang ein überaus deutlicher Sieg mit 34:8 für die E-Elfen heraus. Glückwunsch!




11.11.2012 - SSV Overath - TSV Bayer 04  6:15 (1:8)

Der Ausflug ins Bergische nach Overath bescherte den E-Elfen zwei blitzsaubere Punkte und damit einen Play-Off-Platz nach Abschluss der Hinspielrunde.

Die jüngsten Elfen legten ein 1:0 vor und kassierten umgehend den Ausgleich. Nach gefühlten 5 Minuten legte sich die Schockstarre und das 2:1 wurde zur Initialzündung für eine geniale 1. Hälfte. Jetzt passte alles. Auffällig war in dieser Phase das gute Passspiel, gepaart mit einer überragenden Torhüterinnen-Leistung. Der Lohn der konzentrierten Leistung: 8:1 zur Halbzeit für die E-Elfen.

Offensichtlich hatte man Donnerstags zuvor aufmerksam das Spiel der Bayer-Profi-Fußballer verfolgt und vermutlich falsche Rückschlüsse daraus gezogen. Die Mädchen übernahmen 1:1 den Energiersparmodus der hoch dotierten Balltreter und verwalteten den Vorsprung mit dem gerade nötigstem Einsatz. Die 2. Hälfte ging mit "nur" 7:5 an die Rot-Weißen.

Alles in allem wieder einmal eine starke Partie! Mit dem Sprung auf Platz 4 steht man nun auf einem der begehrten Play-Off-Plätze und darf sich berechtigte Hoffnungen auf ein Eingreifen um die Kreismeisterschaft machen. Prima, ihr E-Elfen!!!


10.11.2012 - TSV Bayer 04 - SV Blau-Weiss Hand 10:14 (6:8)
Vergangenen Sonntag verloren die E-Elfen unglücklich gegen körperlich überlegene Gegnerinnen. Schnell lagen die Mädchen mit 0:5 im Hintertreffen, ehe eine Auszeit die Wende brachte. Die Bayer-Mädels waren nun besser im Spiel und verkürzten Tor um Tor. Bis zur Halbzeit hatte man sich auf 6:8 heran gekämpft.

Mit diesem Elan begannen die jungen Elfen auch die 2. Halbzeit und konnten zum 1. Mal in diesem Spiel ausgleichen (8:8). Plötzlich kam ein Riss ins Spiel der Elfen und die Paffrather Mädels konnten 4 Tore in Folge erzielen. Der finale Vorsprung war hergestellt und das Spiel endete 10:14. Macht nichts - im nächsten Spiel läufts bestimmt wieder besser! :-)



29.10.2012 - HSG Geislar-Oberkassel - TSV Bayer 04 13:26 (4:10)

Starker Teamauftritt der E-Elfen
Einen in jeder Beziehung souveränen Sieg konnten die E-Elfen in der gefühlten "E-Jugend-Oberliga" der Mädchen einfahren (Geislar-Oberkassel liegt im Handballkreis Bonn/Euskirchen/Sieg). Von Beginn konnten die zahlreichen Zuschauer - die Halle machte einen ausverkauften Eindruck - ein für dieses Alter extrem mannschaftliches Spiel des Bayer-Nachwuchses sehen. Immer wieder wurden freie Mitspielerinnen gefunden und auch angespielt. Teilweise waren doppelte Doppelpässe zu bestaunen. Folgerichtig führten die Mädels zur Halbzeit mit 10:4.

Wer glaubte, unsere E-Elfen würden sich nun auf dem Vorsprung ausruhen, sah sich getäuscht. Man hatte sehr genau das 4:4 der Fußball-Nationalmannschaft verfolgt und wollte nicht just jene dummen Fehler auch machen. Also wurden noch 1-2 Gänge hoch geschaltet. Abgefangene Bälle wurden umgehend in Tempogegenstöße umgewandelt, selbst Abwürfe der gegnerischen Torhüterin wurden abgefangen und sofort "eingenetzt". Aus einer ganz starken Teamleistung sind nochmal insbesondere unsere beiden Torhüterinnen herauszuheben. By the way: Ein ganz toller Einstand für unsere neue Trainerin Steffi :-), Glückwunsch! Die E-Elfen gewinnen somit das Spiel mit 26:13 absolut verdient und dürfen wirklich sehr stolz auf sich sein!


09.10.2012 - Turnerkreis Nippes - TSV Bayer Leverkusen 12:8 (6:6)
E-Elfen erstmalig entzaubert
Die jüngsten Mädels im Spielbetrieb des TSV Bayer lagen schnell mit 4:1 hinten. Die folgerichtige Auszeit zeigte Wirkung und bis zur Halbzeit konnte das Remis wieder hergestellt werden.

In der 2. Halbzeit kamen die jüngsten Werkselfen nicht mehr richtig ins Spiel und verloren am Ende mit 12:8. Jetzt gibt es erst mal "chillige" Herbstferien und dann... greifen wir wieder an :-)


23.09.2012 - HSG Rösrath/Forsbach - TSV Bayer Leverkusen 10:15 (6:8)

Ausflug ins Bergische zur E-Jugend der HSG Rösrath/Forsbach. Mit großem Kader (12 Feldspielerinnen) nahmen die jungen Fabelwesen das 4. Saisonspiel in Angriff. Von der 1. Minute ließen die Mädels keinen Zweifel aufkommen, wer hier das Feld als Sieger verlassen möchte. Gegen eine zunächst sehr offensive Deckung der Gegnerinnen tat man sich die ersten 3 Minuten etwas schwer, um dann aber wie die Feuerwehr nachzulegen. Über 2:0, 5:2 und 8:3 gelangte die Mannschaft zu einem Halbzeitstand von 8:6.

Interimstrainer Sven und der Mannschaft hatte offensichtlich die 3:0 Serie der Rösratherinnen zum Ende der 1. Halbzeit nicht gefallen und so entschied man sich zu noch kompromissloserer "Arbeit". Schwubs, da stand es 15:6 für den Bayer-Nachwuchs. Ok, dann kann man sich auch mal wieder eine kleine Pause gönnen und so endete das Spiel 15:10 für die E-Elfen.

Mit nun 7:1 Punkten haben sich die Mini-Elfen auf Platz 1 der Tabelle der Kreisliga gezaubert. Glückwunsch!



17.09.2012 - TSV Bayer 04 - HSV Frechen: 13:7 (6:3)

Sonntagmorgen, 11:00 Uhr Heimspieltermin, Jungs tun sich da schwer, Mädels weniger. Die Mannschaft schaffte einen guten Start ins Spiel und überzeugte zum wiederholten Mal im mannschaftlichen Zusammenspiel. Das ist für eine E-Jugend Mannschaft durchaus erwähnenswert. Der Pausenstand von 6:3 spiegelte noch nicht das wirkliche Kräfteverhältnis wider.

Nach der Pause ließen sich die E-Elfen nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und fuhren einen souverainen 13:7 Sieg ein.

Mit 5:1 Punkten - das Spiel gegen einen der Mitfavoriten in der Liga ist auswärts schon gespielt - darf man sich ernste Hoffnungen um die Play-Offs um die Kreismeisterschaft machen. Glückwunsch!