HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Pflichtsieg gegen Celle – Wolf „froh über die zwei Punkte“

Es war der erwartete Pflichtsieg, und dennoch war Renate Wolf froh über die zwei Punkte. „Es liegt immer eine gewisse Gefahr darin, gegen vermeintlich schwächere Mannschaften zu spielen“, sagte die Cheftrainerin der Leverkusener Werkselfen nach dem 31:26 (17:14) gegen den SVG Celle: „Es ist vor allem in solchen Spielen oft schwierig, das abzurufen, was jeder erwartet.“ Die Arbeit der beiden Abwehrreihen prägte das Spiel, in dem Celle nicht einmal führte und auch nie eine ernsthafte Chance hatte, die Partie zu seinen Gunsten zu drehen. „Die Deckung hat eine große Rolle gespielt“, bestätigte Renate Wolf, „und man muss fairerweise sagen, dass Celle das zunächst besser gelöst hat als wir.“

Weiterlesen...

Celle zu Gast in der Smidt-Arena – Zwei Punkte sind Pflicht

Im letzten Heimspiel der Saison ist der SVG Celle am Sonntag (16.00 Uhr) zu Gast in der Smidt-Arena, und Cheftrainerin Renate Wolf erwartet vollen Einsatz von ihren Werkselfen. „Sollte bei der einen oder anderen vielleicht schon der Gedanke an Urlaub aufkommen, möchte ich daran erinnern, dass wir noch zwei Spiele vor uns haben, in denen insgesamt vier Punkte vergeben werden“, sagt die Chefin: „Nach dieser wechselhaften Saison erwarte ich von jeder einzelnen Spielerin, dass sie alles daransetzt, um für einen versöhnlichen Ausklang zu sorgen.“

Weiterlesen...

Letzes Heimspiel der Saison 15/16

Tickets für das Final Four

Am kommenden Sonntag können die Tickets für das Final Four am 28./29. Mai letztmalig "live" im Rahmen des Spiels der Elfen gegen Celle gekauft werden. Das Wochenende kostet euch € 20,00 im Vorverkauf.

Danach geht's dann weiter über die Ticket-hotline per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Schwarzwald: „Verein und Umfeld sind wahnsinnig stolz auf die Leistung meiner Mannschaft.“

Martin Schwarzwald und die HSG Bensheim/Auerbach haben sich durch einen Viertelfinalerfolg gegen die HSG Blomberg/Lippe für das am 28. und 29. April stattfindende Final Four in Leverkusen qualifiziert. Unser Pressedienst sprach mit dem Coach der Südhessen über die im vergangenen Jahr gegründete Handball Akademie, die bisherige Saison und über das Final Four.

Weiterlesen...

Entscheidung in der letzten Viertelstunde - die Elfen verlieren in Blomberg

Die HSG Blomberg-Lippe ist mittlerweile in der Tat so etwas wie ein Angstgegner der Leverkusener Werkselfen. Am drittletzten Spieltag der Handball Bundesliga Frauen verloren die Elfen das NRW-Prestigeduell im Lipperland mit 29:33 (15:15) - es wäre mehr drin gewesen in einer Partie, in der Leverkusen in der 42. Minute noch mit zwei Toren führte. In der letzten Viertelstunde kam dann allerdings alles zusammen: Aus der Zwei-Tore-Führung wurde durch zu große Hektik in der Offensive und eine nicht mehr konsequente Abwehr ein Rückstand, zudem bekamen die Leverkusener Torhüterinnen nicht mehr viel zu fassen.

Weiterlesen...

Die Elfen in Blomberg: Im NRW-Duell geht es ums Prestige

Es geht um zwei Punkte, um viel Prestige und nicht zuletzt auch darum, wer nach dem NRW-Duell zwischen der HSG Blomberg-Lippe und der Leverkusener Werkselfen in der Tabelle die Nase vor dem anderen hat. "Blomberg war ja in den letzten Spielen fast schon sowas wie unser Angstgegner", sagt Elfen-Trainerin Renate Wolf vor der Partie am Samstag (16.30 Uhr) im Lipperland. In der Tat haben die Elfen sehr lange nicht mehr gegen die HSG gewonnen, beginnend mit der Niederlage im DHB-Pokal-Halbfinale im April 2014 gingen alle Spiele gegen Blomberg verloren. "Damit erübrigt sich natürlich auch die Frage, wer am Samstag der Favorit ist", sagt Renate Wolf, die bis auf Anne Jochin (Knie) und Torhüterin Dana Centini (2. Liga mit Beyeröhde bei Sachsen Zwickau) ihren kompletten Kader zur Verfügung hat.

Weiterlesen...

Final Four in Leverkusen: Vier A-Jugend-Meisterinnen in neuer Rolle

 Am 28. und 29. Mai steigt in der Leverkusener Smidt Arena das Final Four um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Vier Spielerinnen des TSV Bayer Leverkusen, die bereits Deutscher A-Jugend-Meister waren, stehen den vier teilnehmenden Mannschaften während der Endrunde zur Verfügung. Pia Adams, Johanna Heldmann, Ramona Ruthenbeck und Anna Seidel freuen sich schon auf ihre Aufgabe als Team-Betreuerinnen.

Weiterlesen...