HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Dena ließ es richtig krachen - Elfen besiegen den Buxtehuder SV

Am Ende eines hochemotionalen und nervenaufreibenden Handballspiels, das die Leverkusener Werkselfen gegen den Buxtehuder SV mit 32:28 (16:16) gewannen, wollte Renate Wolf eigentlich niemanden aus der Mannschaft besonders herausheben - tat es dann aber doch. "Denisa Glankovicova hat heute nochmal so richtig gezeigt, was sie kann", sagte die Chefin über ihre älteste und dienstälteste Spielerin, die Elfe mit der Nummer elf auf dem Rücken. "Dena", immerhin 36 Jahre alt, feuerte aus dem rechten Rückraum wie in alten Zeiten, am Ende war sie mit acht Feldtoren die erfolgreichste Leverkusener Werferin. Zudem setzte sie viele Impulse, von denen ihre durchweg deutlich jüngeren Nebenleute profitierten. "Vor ihrer Leistung ziehe ich ganz tief meinen Hut", sagte Renate Wolf.

Weiterlesen...

Aktuelles von unserem Elfen-Nachwuchs

Mittelrheinmeisterschaft - Halbfinale der C-Elfen:
So. 21.02. um 14 Uhr ist Anpfiff in der Gillesbach-Halle beim BTB Aachen. Daumen drücken ist dann angesagt um die Sensation gegen den haushohen Favoriten zu schaffen!

Glückwunsch zum Sieg unserer B-Elfen im ersten Finalspiel um die HVM-Meisterschaft heute in Würselen. Das Team von "Bobby" Gruner gewann mit 33:27 und hat nun kommende Woche die große Gelegenheit den Titel klar zu machen!

Der Klassiker gegen Buxtehude - die Elfen peilen zwei Punkte an

Zwei Urgesteine der Handball Bundesliga Frauen stehen sich gegenüber, wenn an diesem Samstag (20. Februar/18.30 Uhr) die Leverkusener Werkselfen den Buxtehuder SV in der Smidt-Arena empfangen. In der vergangenen Saison hätte es zwischen den beiden Dauerbrennern nicht enger zugehen können: In der Smidt-Arena gab es ein 31:31, in der Rückrunde verloren die Elfen nur knapp mit einem Tor in der "Hölle Nord". Die Spielerinnen und auch die beiden Trainer Renate Wolf und Dirk Leun kennen sich mittlerweile so gut, dass ein enges Spiel mit einiger Sicherheit auch dieses Mal garantiert ist. "Dirk Leun hat uns als Wundertüte bezeichnet", sagt Renate Wolf augenzwinkernd: "Das kann ich gerne zurückgeben, auch Buxte ist in dieser Saison ja schon für so manche Überraschung gut gewesen."

Weiterlesen...

Wir sehen uns am Samstag!

Gute Nachricht für das Juniorteam: Reckenthäler bleibt in Leverkusen

Trainerin Kerstin Reckenthäler bleibt dem TSV Bayer 04 Leverkusen und dem Juniorteam erhalten. Die frühere Nationalspielerin, die zur Saison 2015/16 nach einjähriger Handballpause zu "ihren" Mädels zurückgekehrt war, hat ihren Vertrag verlängert. Teammanagerin Jutta Ehrmann-Wolf freut sich, dass ihr "Goldkind" an Bord bleibt: "Kerstin Reckenthäler ist ein Glücksfall für unsere jungen Spielerinnen." Ehrmann-Wolf kennt und schätzt Reckenthälers Stärken: "Sie ist hochmotiviert, brennt vor Ehrgeiz und arbeitet akribisch an ihren Zielen.“

Weiterlesen...

Das war mal ein Statement!

Bobby Gruners B-Jugend erreicht mit einem 35:15 gegen den HSV Troisdorf das Finale der Mittelrhein-Meisterschaft gegen die HSG Würselen. Die Endspiele finden am kommenden Wochenende in Würselen und in der darauffolgenden Woche in Leverkusen statt. Genaue Informationen folgen.

Knapper geht’s nicht: Ein Tor fehlt den Elfen zum Punktgewinn in Berlin

Am Ende wurde es noch einmal richtig spannend, doch es reichte nicht ganz: Ein Tor fehlte den Leverkusener Werkselfen beim 23:24 (6:13) bei den Berliner Füchsen am Ende zum Punktgewinn. Der letzte Treffer von Kim Naidzinavicius acht Sekunden vor der Schlusssirene war nur noch Ergebniskosmetik, die verbleibende Zeit reichte nicht, um doch noch das Unentschieden zu erzwingen. "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen", sagte Elfen-Trainerin Renate Wolf: "Vier Feldtore in 30 Minuten, dazu ein vergebener Siebenmeter, das reicht nicht." Und außerdem zeigten die Füchse sehr deutlich, dass ihr Punktgewinn beim Titelanwärter HC Leipzig in der vergangenen Woche beileibe keine Eintagsfliege war.

Weiterlesen...

Die B-Jugend braucht euch!

Showdown am Sonntag (14. Februar) um 14.00 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle: Es geht um die Mittelrheinmeisterschaft im Halbfinale zwischen Leverkusen und dem HSV Troisdorf. Der Gewinner dieser Begegnung bestreitet das Finale!

Wir brauchen Eure Unterstützung!