HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Die Elfen gegen Blomberg-Lippe - "Ein Sieg wäre wichtig für die Moral"

Die Leverkusener Werkselfen gegen die HSG Blomberg-Lippe - dieses ewig junge NRW-Duell steht am Sonntag (17. Januar/16.00 Uhr) in der Smidt-Arena auf dem Programm. Der Sieger der Partie steht in jedem Fall in der Tabelle der Handball Bundesliga Frauen (HBF) vor dem Unterlegenen - schon allein deshalb, so Leverkusens Cheftrainerin Renate Wolf, "wäre es ein wichtiger Sieg für die Moral". Und nicht zuletzt brennen die Elfen auf Wiedergutmachung für die beiden Niederlagen gegen Blomberg in der vergangenen Saison. "Es ist wirklich ein Gegner, den wir sehr, sehr gerne schlagen würden", sagt Renate Wolf.

Weiterlesen...

Sonntag, Heimspieltag!

Trotz Niederlage in Leipzig: Elfen ziehen sich achtbar aus der Affäre

Am Ende stand eine 27:31 (12:19) Niederlage beim neuen Tabellenführer HC Leipzig, doch Cheftrainerin Renate Wolf nahm ihre Handballelfen dennoch in Schutz. "Man sollte das nicht unbedingt so schlechtreden", sagte Wolf nach dem Schlusspfiff in der Arena: "Wir haben uns gegen einen sehr starken Gegner achtbar aus der Affäre gezogen, aber es besteht kein Zweifel daran, dass Leipzig absolut verdient gewonnen hat."

Weiterlesen...

Die Elfen beim HC Leipzig - Wolf: "Man darf auch in Leipzig gewinnen"

Spiele zwischen den Leverkusener Werkselfen und dem HC Leipzig sind immer etwas Besonderes. Nicht nur, dass sich da zwei der traditions- und erfolgreichsten deutschen Frauenhandball-Mannschaften gegenüberstehen, es geht auch immer ausgesprochen eng zwischen den beiden Bundesliga-Dinos zu. In der Hinrunde kam der HCL nur mit viel Glück zu einem knappen 28:27-Sieg in Leverkusen, am Mittwoch (19.30 Uhr) müssen die Elfen nun zum "Rückspiel" in  der Leipziger Arena antreten. "Das ist eine Partie, in der ich von meinen Spielerinnen anders als gegen Bad Wildungen und in Rosengarten keinen Sieg fordere", sagte Elfen-Trainerin Renate Wolf: "Man muss nicht, aber man darf durchaus in Leipzig gewinnen, wir werden auf jeden Fall alles versuchen und uns so teuer wie möglich verkaufen."

Weiterlesen...

Zwei Spielverlegungen bei den Elfen: Neue Termine für THC und Buxtehude

Mit zwei Heimspiel-Verlegungen starten die Leverkusener Werkselfen ins Handballjahr 2016. Die Partie gegen den fünfmaligen Deutschen Meister Thüringer HC ist wegen der Champions-League-Verpflichtungen des THC auf den 3. Februar (Mittwoch/19.30 Uhr/Smidt-Arena) verschoben worden. Mit der ursprünglich für den 21. Februar angesetzten Partie gegen den Buxtehuder SV weichen die Elfen mit dem neuen Spieltermin am 20. Februar (Samstag/18.30 Uhr/Smidt-Arena) den Bayer-Fußballern aus, die am 21. in der BayArena ihr Heimspiel gegen Borussia Dortmund austragen. Auch die für den 21. Februar angesetzte Drittligapartie der Juniorelfen gegen Roude Leiw Bascharage aus Luxemburg wird aller Voraussicht nach auf den 20. Februar vorgezogen. Bitte beachten Sie unsere entsprechenden Hinweise.

Weiterlesen...

Die Juniorelfen sind Sauerland-Cup-Sieger...

...nach einem 10:12-Sieg im Finale über den VfL Bad Schwartau.
Außerdem wurde Kim Braun als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

Zweiter Sieg binnen vier Tagen - die Elfen gewinnen in Rosengarten

Mit dem von Cheftrainerin Renate Wolf im Vorfeld erwarteten Sieg kehrten die Leverkusener Werkselfen von ihrem Gastspiel bei Aufsteiger SGH Rosengarten-Buchholz zurück. Bemerkenswert war außer dem deutlichen Ergebnis von 40:22 (19:13) vor allem die Tatsache, dass Anne Jochin schon bei ihrem zweiten Einsatz nach neunmonatiger Verletzungspause ganz groß auftrumpfte und mit acht Treffern Toptorschützin der Elfen war. "Der Auftritt von Anne Jochin und die gute Leistung unserer jungen Torhüterin Vanessa Fehr waren heute die beiden herausragenden Aspekte", sagte Renate Wolf, die allerdings einige Arbeit hatte, bis ihre Mannschaft in Rosengarten so funktionierte, wie sie es sich vorstellte.

Weiterlesen...

Erstes Auswärtsspiel des Jahres - die Elfen als Favorit nach Rosengarten

Das Jahr 2016 beginnt für die Leverkusener Werkselfen am Sonntag (3. Januar/16.00 Uhr) mit dem Gastspiel bei Aufsteiger SGH Rosengarten-Buchholz. Die Mannschaft aus der Nordheide wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg, weshalb Leverkusens Cheftrainerin Renate Wolf vor Selbstgefälligkeit warnt: "Auswärtsspiele sind nie ein Selbstläufer, wir müssen von Beginn an hochkonzentriert zu Werke gehen." Allerdings, so Wolf, "ist meine Erwartungshaltung schon die, dass wir uns am Ende durchsetzen und die Punkte mit nach Leverkusen nehmen. Wir treten dort sicher als Favorit an."

Weiterlesen...