HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Elfen empfangen im Achtelfinale die TuS Metzingen

Am Samstagabend fand nach dem Zweitrundenduell Buxtehuder SV gegen den HC Leipzig, das die Gastgeberinnen am Ende mit 28:25 (16:9) gewannen, die Auslosung des Achtelfinales um den DHB-Pokal statt. Dabei erwischten die Elfen aus Leverkusen ein ganz schweres Los: Am 05. oder 06. November trifft man zu Hause auf die TuS Metzingen.

 „Das ist ein verdammt schwere Aufgabe“, war die erste Reaktion von Cheftrainerin Renate Wolf auf die Pokalauslosung. „Sportlich gesehen ist dieses Duell eine Riesenaufgabe für uns. Die Favoritenrollen sind klar verteilt. Die TuS Metzingen zählt nicht umsonst zu den besten Teams in Deutschland. Wir können nur darauf hoffen, dass uns möglichst viele Zuschauer gegen Metzingen unterstützen werden.“

Während der TSV Bayer Leverkusen das Achtelfinale am Freitagabend durch einen ungefährdeten 45:15-Erfolg beim saarländischen Oberligisten HSV Püttlingen erreichte, zog die TuS Metzingen am Samstagabend durch einen 33:29 (20:13)-Sieg beim Zweitligisten FSG Mainz 05/Budenheim in die Runde der letzten sechzehn Teams ein.  

Die TuS Metzingen reist gleich mit drei ehemaligen Leverkusenerinnen an: Neben Annika Ingenpass, die in der Jugend für die Juniorelfen spielte, stehen auch Marlene Zapf und Anna Loerper aktuell bei den Süddeutschen unter Vertrag. In dieser Saison trafen sich beide Mannschaften bereits am 2. Spieltag: Mitte September setzte sich die TuS Metzingen mit 31:22 gegen die Elfen durch.

Die Partien des Achtelfinales um den DHB-Pokal im Überblick:

SC Markranstädt - SGH Rosengarten-BW Buchholz
TV Beyeröhde – FA Göppingen
Kurpfalz Bären Ketsch – SVG Celle
SG Neckarsulmer Sportunion - VfL Oldenburg
SG H2Ku Herrenberg/Thüringer HC– HSG Blomberg/Lippe
TSV Bayer Leverkusen – TuS Metzingen
Borussia Dortmund – Buxtehuder SV
SG 09 Kirchhof – SG BBM Bietigheim