HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Juniorelfen empfangen am Sonntagnachmittag den HSV Solingen-Gräfrath

Die Juniorelfen gehen am Sonntagnachmittag in der 3. Liga West wieder auf Torejagd. Dann empfängt die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler um 17 Uhr in der Fritz-Jacobi-Halle den HSV Solingen-Gräfrath. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 30:30-Unentschieden, Mia Zschocke sorgte kurz vor Schluss per Siebenmeter für den Ausgleich für die 2. Mannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen. Am Sonntag wollen die Juniorelfen die beiden Zähler gegen die Klingenstädter einfahren und Platz 3 in der 3. Liga West untermauern.

„Von der Tabellensituation gehen wir natürlich als Favorit ins Spiel“, sagt Kerstin Reckenthäler. „Allerdings sieht unsere Bilanz gegen den HSV Solingen-Gräfrath nicht positiv aus, wenn wir die Spiele in dieser und der vergangenen Saison betrachten. Irgendwie scheint uns dieses Team nicht so zu liegen.“ In der Hinrunde lagen die Juniorelfen lange zurück, rannten phasenweise sogar einem Sechs-Tore-Rückstand hinterher. Auch in der vergangenen Saison unterlag die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler in der Solinger Klingenhalle überraschend.

Deshalb fordert die Trainerin eine konzentrierte Leistung von ihren Spielerinnen. „Wir wollen am Sonntag beide Punkte in der Fritz-Jacobi-Halle behalten. Dies ist unser Ziel für die Partie gegen Solingen. Deshalb fordere ich von allen Spielerinnen vollen Einsatz“, sagt Reckenthäler. „Solingen kämpft selbst um den Klassenerhalt und wird um jeden Ball kämpfen. Wir sind gewarnt und werden nicht leichtsinnig in die Partie gehen.“

Aktuell belegen die Juniorelfen mit 18:8 Zählern den 3. Tabellenplatz in der 3. Liga West. In den ersten beiden Spielen des neuen Jahres konnten die Leverkusenerinnen 3:1 Punkte einfahren. Der HSV Solingen-Gräfrath, der aktuell mit 8:18 Punkten Platz 10 belegt, konnte im ersten Spiel des neuen Jahres überraschen und einen Zähler beim TV Aldekerk (26:26) einfahren. Gegen den Tabellenführer 1. FC Köln hatte man vor zwei Wochen bei der 26:38-Niederlage keine Chance. Die Mannschaft von Elmar Müller gastiert am Sonntagnachmittag gleich mit drei ehemaligen Solingerinnen in der Fritz-Jacobi-Halle: Sabrina Romeike, Shiona Pauly sowie Jessica Bregazzi kehren an ihre alte Wirkungsstätte zurück.