HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen gastieren am Mittwochabend beim VfL Oldenburg

Am Mittwochabend geht es für die Werkselfen in der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) mit dem Gastspiel beim VfL Oldenburg weiter. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der EWE Arena vom Schiedsrichtergespann Grobe/Kinzel angepfiffen. Mit der Partie in Oldenburg beendet die Mannschaft von Renate Wolf auch die Hinrunde.

Intensiv haben die Leverkusenerinnen nach der Heimniederlage gegen die HSG Bad Wildungen Vipers gearbeitet. Am Mittwoch gastiert man beim VfL Oldenburg, der am Samstagnachmittag in der Gruppenphase des EHF-Cups einen 29:28-Erfolg bei französischen Vertreter Nantes Loire-Atlantique HB einfahren konnte. In der Bundesliga belegen die Niedersachsen den 8. Tabellenplatz mit 13:11 Punkten.

Oldenburg hat eine gute Mannschaft, die sich in dieser Saison nur knapp beim TuS Metzingen geschlagen geben musste. In Madita Kohorst und Julia Renner verfügen sie über ein gutes Torhütergespann, Spielerinnen wie Angie Geschke, Julia Wenzl oder Caroline Müller sind wichtige Stützen der Mannschaft von Leszek Krowicki“, berichtet Renate Wolf. In der vergangenen Saison traten die Werkselfen die Heimreise mit einem 29:24-Erfolg im Gepäck an. Im Rückspiel trennte man sich in Leverkusen 32:32-Unentschieden.

Personell wird Renate Wolf am Mittwochabend definitiv auf Kim Berndt (Muskelfaserriss) verzichten müssen. Der Einsatz von Karolina Bijan, Nina Schilk und Sally Potocki ist aktuell fraglich, da das Trio zuletzt krankheitsbedingt pausieren musste. Auch Zivile Jurgutyte nahm nur eingeschränkt am Trainingsbetrieb der Werkselfen teil.

„Ich erwarte auf jeden Fall, dass meine Mannschaft sich in Oldenburg ordentlich präsentiert und die mit der richtigen Einstellung in die Partie geht. Nur über eine gute Deckung mit Unterstützung unserer Torhüter haben wir eine Möglichkeit, das Spiel offen gestalten zu können“, sagt Renate Wolf.

Das Spiel am Mittwochabend beim VfL Oldenburg kann man im Livestream unter www.sportdeutschland.tv/hbf live und kostenfrei verfolgen. Die Übertragung beginnt mit Anpfiff der Begegnung um 19.30 Uhr.