HBF

 

WM 2017

Aktion Goldtore

Banner

 

Förderer der Aktion Goldtore 

 Die Werkselfen als App

Newsletter

Wildcats

 

SEAT

 

Werkselfen treten am Mittwochabend zum Nachholspiel in Bad Langensalza beim Thüringer HC an

Am Mittwochabend treten die Werkselfen um 19.30 Uhr beim Thüringer HC an. Die Partie sollte ursprünglich Ostersamstag ausgetragen werden und wurde auf Wunsch des Thüringer HC kurzfristig verlegt. Die Mannschaft von Renate Wolf will die positiven Leistungen der vergangenen Wochen bestätigen, geht aber sicherlich als Außenseiter in die Partie in der Salza-Halle in Bad Langensalza.

Die Werkselfen reisen gestärkt und mit Selbstvertrauen zum Thüringer HC. Auch bei der 24:28-Heimniederlage gegen den neuen deutschen Meister SG BBM Bietgheim konnte die Mannschaft an vielen Stellen überzeugen und hielt die Partie lange offen. Vor allem die Nationalspielerinnen Katja Kramarczyk, Jenny Karolius und Jennifer Rode überzeugten. Auch Anna Seidel, die nun erstmals zu einer Maßnahme der DHB-Auswahl eingeladen wurde, überzeugt seit Wochen mit guten Leistungen.

Dem Thüringer HC ist die Vizemeisterschaft in der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) nicht mehr zu nehmen. Das Team von Herbert Müller blickt drei Spiele vor Saisonende bereits jetzt auf eine erfolgreiche Saison 2016/2017 zurück. In den bisherigen elf Heimspielen konnte der THC elf Siege einfahren.

„Der Thüringer HC ist eine der Topadressen im deutschen Frauenhandball. Uns erwartet eine schwere Aufgabe. Wir wollen an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen“, sagt Renate Wolf, die lediglich auf die verletzte Kim Braun sowie auf Vanessa Fehr (Abschluss-Prüfung) verzichten muss. Schon im Hinspiel konnten die Werkselfen dem Tabellenzweiten Paroli bieten, mussten sich am Ende knapp mit 26:27 in eigener Halle geschlagen geben.

Sportdeutschland.tv übertragt am Mittwochabend auch das Nachholspiel der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) zwischen dem Thüringer HC und dem TSV Bayer 04 Leverkusen. Den Livestream kann man ab 19.30 Uhr im Internet unter www.sportdeutschland.tv/hbf verfolgen.